Wieder auf der Beyerstraße

Fußball VfB Fortuna erwartet Concordia Schneeberg

In den Wintermonaten pflegen die Landesklassekicker des VfB Fortuna auf die altehrwürdige Beyerstraße umzuziehen. Beste Voraussetzungen bietet der dortige Kunstrasenplatz. Vor 14 Tagen bereits beim 6:0 über Germania ordentlich "eingeweiht", ist die Kultstätte auch am Samstag (Beginn: 14 Uhr) gegen den FC Concordia Schneeberg wieder Austragungsort. Die Elf von Trainer Mario Lüdemann hat lediglich in der routinierten Innenverteidigung Dittrich/Weigel Erfahrung pur auf dem Platz stehen.

Ansonsten tummeln sich viele Talente in der Mannschaft, die größtenteils aus der eigenen Nachwuchsabteilung hervorgegangen sind. Nach dem 0:1 am Wochenende in Rabenstein ist die Fortuna vorläufig ins Mittelfeld abgerutscht. Dies soll gegen die punktgleichen Erzgebirger natürlich sofort korrigiert werden. Die Concorden unterlagen zuletzt überraschend Burkhardtsdorf (0:2) und sind damit weiterhin Tabellennachbar der Fortunen.