window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Wieder einen Herzenswunsch erfüllt!

Projekt Großes Dankeschön-Fest für kleinen Bruno

Chemnitz. 

Chemnitz. Endlich! Mitten im nasskalten Herbst reißt der Himmel auf. Bruno ist unglaublich tapfer gewesen. Der Junge hat Krebs. Nach nur zehn Monaten Lebenszeit schockte diese Diagnose Mama und Papa. Aber der kleine Sonnenschein ließ sich nicht besiegen. Jetzt konnte der inzwischen Dreijährige das erste Mal zu Hause in Schlettau Geburtstag feiern. Die leidgeprüfte Familie und alle Nahestehenden haben ihrem Bruno nach über zwei Jahren Leid einen wunderbaren Tag bereitet. Auch "Sternquell hilft" unterstützte dieses einmalige Fest. Denn die letzten Monate waren für die Eltern auch wirtschaftlich ein riesiger Kraftakt. 500 Euro übergaben Produktmanager Thomas Münzer und Regionalverkaufsleiter Uwe Engelhardt an den Lukas Stern e.V. in Chemnitz. Damit konnte es stattfinden, das wunderbare Dankeschön-Geburtstagsfest mit Hüpfburg, Clown, Kinderschminken und Verpflegung für alle Gäste. Natürlich gab es auch Geschenke! Glück ist ein Lebenselixier...

60 Herzenswünsche jährlich

Der Lukas Stern e.V. sieht seine Mission darin, schwer- und schwerstkranken Menschen sowie deren Familien bei der Erfüllung ihrer Herzenswünsche zu helfen. Die 18 Mitglieder sammeln Spendengelder ein, sie organisieren und machen, inzwischen sind die Ehrenamtlichen täglich im Einsatz. Denn die Zahl der Herzenswünsche ist gestiegen. "Angefangen hat alles mit zwei Herzenswünschen im Jahr 2016", blicken die Vorstände Daniela Lieberwirth, Sindy Findeisen und Christian Frank zurück. Inzwischen macht der Lukas Stern e.V. jährlich über 60 Familien glücklich. "Als sich dieser Verein bei uns gemeldet hat, um dem kleinen Bruno und seiner Familie den Herzenswunsch zu erfüllen, haben wir keine Sekunde gezögert", verrieten die beiden Vertreter der Sternquell Brauerei beim Treffen mit der Vereinsabordnung. Die Zusammenkunft musste übrigens in einer Chemnitzer Pizzeria stattfinden, weil sich der Lukas Stern e.V. kein Büro leisten möchte. "Jeder Euro soll in die Herzenswünsche fließen", betont Vereinsmitglied Jens Kretzschmar. Mehr zu dieser wunderbaren Initiative gibt es auf der Internetseite.

Schon über 300 Bewerbungen

Thomas Münzer durfte als Juryvorsitzender von "Sternquell hilft" zusammen mit den Juroren inzwischen über 300 Bewerbungen begutachten. 75 Vereine besuchte die Plauener Brauerei bereits vor Ort. "Es ist kaum vorstellbar, in welch riesiger Vielfalt die Ehrenamtlichen unserer Region das gesellschaftliche Leben aktiv gestalten. Mit unserer Aktion möchten wir genau dieses unbezahlbare Engagement ein wenig unterstützen", macht Thomas Münzer deutlich, worum es geht. Bewerbungen sind auf der Internetseite.