Wieder gegen Jena und Freiberg

Hallenhockey Post-Damen mit Heimturnier

Nach dem ersten Spieltag in der mitteldeutschen Hockey-Verbandsliga der Damen liegen die ersten fünf Mannschaften im 6er-Feld nur einen Punkt auseinander. Ausgeglichenheit ist also angesagt. Mit einem Sieg (2:1 gegen den Leipziger SC) und einer Niederlage (0:1 gegen Osternienburg II) waren die Damen von Post Chemnitz in die Hallensaison gestartet.

Nun haben sie am Sonntag (Beginn: 10.00 Uhr, Diesterwegschule, Kreherstraße 101) beim Heimturnier die Möglichkeit weiter zu punkten. Dabei treffen die Gastgeberinnen mit dem SSC Jena (10.50 Uhr) und dem HTC Freiberg (13.20 Uhr) auf jene zwei Vereine, gegen die sie in der laufenden Spielzeit auch unter freiem Himmel ran müssen. Auf dem Feld hatten die Post-Damen in Freiberg mit 3:8 verloren, sich gegen die Thüringerinnen aber mit dem selben Resultat behaupten können. Neben dem LSC und Osternienburg ist Leipzig-Grünau II als sechste Mannschaft in Chemnitz dabei. Das Turnier findet natürlich nur statt, wenn die Sporthalle bis Sonntag wieder freigegeben ist (Infos dazu in tagesaktuellen Medien).