Wilde Verfolgungsjagd auf dem Kaßberg: 21-Jähriger unter Drogen

Blaulicht Mehrere Anzeigen gegen den Fahrer gestellt

Nach einer Verfolgungsfahrt auf dem Kaßberg konnte vergangene Nacht ein 21-jähriger Kia-Fahrer vorläufig festgenommen werden. Das Fahrzeug sollte in der Zwickauer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Statt anzuhalten, beschleunigte der Fahrer des Kia und entzog sich der Kontrolle. Die Beamten nahmen daraufhin die Verfolgung auf. An der Kreuzung Zwickauer Straße/Barbarossastraße missachtete der Kia eine auf "Rot" geschaltete Lichtzeichenanlage und bog nach links ab.

Fahrer stellt Wagen ab und läuft davon

Die Anhaltesignale des Funkwagens ignorierte der Fahrer weiter. In der Folge passierte der Kia die Kreuzung Barbarossastraße/Weststraße mit überhöhter Geschwindigkeit und "Rot" der Ampel. Anschließend schaltete der Fahrer des Kia das Licht aus und bog nach rechts in die Henriettenstraße ein. Beamte stellten den Kia kurz darauf verlassen in der Henriettenstraße fest.

Bei der anschließenden Kontrolle der Halteranschrift nahmen die Beamten einen 21 Jahre alten Mann vorläufig fest, der im Verdacht steht das Fahrzeug gefahren zu haben. Weiterhin fanden die Beamten Betäubungsmittel bei dem 21-Jährigen. Er stand augenscheinlich auch unter Einfluss von Drogen.

Für den jungen Mann folgten eine Blutentnahme sowie Anzeigen unter anderem wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige aus der Dienststelle entlassen.