Witterungsbedingter Unfall: Fahrzeug überschlägt sich

Verkehr Bremsmanöver wird zum Verhängnis

Foto: Harry Härtel

Am 09. Dezember kam es am späten Nachmittag erneut zu einem schweren Verkehrsunfall - verursacht durch Glatteis. Ein 58-Jähriger fuhr in Chemnitz auf der Röhrsdorfer Straße Richtung Stadtzentrum. Etwa 200 Meter nach der sich dort befindlichen Autobahnbrücke kam das Fahrzeug ins Rutschen. Der Polo kam schließlich querstehend auf der Fahrbahn zum Stehen.

Der entgegen kommende Hyundai konnte durch das schnelle Abbremsen zwar eine Kollision verhindern, geriet durch das Bremsmanöver aber selbst ins Rutschen. Der 64-jährige Fahrer und zwei weitere Insassen kamen nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der 64-Jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht. Auch die Einsatzkräfte hatten Mühe, sich auf der vereisten Straße fortzubewegen.