• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Wo kommt meine Kleidung eigentlich her? Aus Sachsen!

aktionswoche Chemnitzer Professur führt vom 19. bis 25. April durch die Fashion Revolution Week

Am 24. April jährt sich eine schreckliche Tragödie, die in der Modebranche keinen Einzelfall darstellt: Beim Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza im Jahr 2013 kamen 1138 Menschen ums Leben. Deshalb muss weiterhin auf die Probleme der globalen Fashion Industrie aufmerksam gemacht werden. Die Ausbeutung von Mensch und Natur soll ein Ende finden. Weltweit finden dazu Aktionen und Events statt, wodurch als Gemeinschaft eine bessere Fashionindustrie geschaffen werden soll.

Vom 19. bis 25. April findet deshalb zum achten Mal die Fashion Revolution Week initiiert durch die Organisation Fashion Revolution statt.

Fashion Repair Café

Auch die Professur Textile Technologien der TU Chemnitz bietet verschiedene Aktionen rund um das Thema Mode an. Im Rahmen der weltweiten "Fashion Revolution Week" geben Lehrende und Studierende des Chemnitzer Masterstudiengangs praktische Tipps zum nachhaltigen Umgang mit Kleidung. So zeigen sie Ihnen, wie Sie Ihre Lieblingssocken oder das vererbte Sommerkleid noch ein Paar Jahre länger in neuem Glanz erscheinen lassen können.

Datum: 20.4.2021 18:00-20:00 "Ort": https://webroom.hrz.tu-chemnitz.de/gl/ann-1pj-omc-l6u

Bekleidung aus der Region - gibt's das? geht das? Online Podiumsdiskussion mit lokalen UnternehmerInnen

Regionale Modeunternehmen sind keine Eigenheit vom Millionenmetropolen. Auch Sachsen in Sachen Nachhaltiger Kleidung so einiges zu bieten. Um mehr darüber herauszufinden, wie die Zukunft der Textilproduktion in Deutschland aussieht, schauen Sie sich doch einfach die Podiumsdiskussion mit Sara Linke von der Sara Linke GmbH und Anton Schuhmann von der Peterseim Strickwaren GmbH an. Moderiert wird die Veranstaltung von Alexander Thamm.

Datum: 22.4.2021 19:30-20:30 Ort: https://webroom.hrz.tu-chemnitz.de/gl/ann-1pj-omc-l6u

Chemnitz wird zur begehbaren Ausstellung

Wer sich nach den ganzen Onlineangeboten auch mal die Füße vertreten will, findet quer durch die Stadt verteilt die Ausstellung "Ich mache deine Kleidung! Die starken Frauen aus Südostasien" von FEMNET. Die Poster erzählen die Geschichten von Frauen, die in der Modebranche arbeiten. Zu sehen sind die Poster in den Schaufenstern verschiedener Läden der Stadt. So kann man beim Ausstellungsbesuch gleich sehen, wo faire Mode vor Ort verkauft wird.

Eine Karte zu den Ausstellungsorten und allen weiteren Infos findet ihr hier.



Prospekte