Wohnungsbrand durch Kaffeemaschine: Ein Verletzter

Feuerwehr Chemnitzer zog sich Rauchvergiftung zu

Foto: Harry Härtel

Beim Wohnungsbrand in einem Chemnitzer Mehrfamilienhaus ist am Montagmittag ein Mann verletzt worden. Nach Erstinformationen war in der Küche einer Dachgeschosswohnung des Hauses auf der Lützowstraße gegen 12.00 Uhr Feuer ausgebrochen. Vermutlich war eine Kaffeemaschine in Brand geraten.

Ein Nachbar half den Leuten, die Brandwohnung zu verlassen und zog sich dabei eine Rauchvergiftung zu. Die Mieter der Brandwohnung wurden nicht verletzt. Der Nachbar kam ins Krankenhaus. Die Feuerwehr rückte an und konnte das Feuer löschen. Die Wohnung ist zunächst nicht mehr nutzbar. Genaue Brandursache und Schadenssumme stehen noch nicht fest. Die Lützowstraße war zeitweise gesperrt.