Wohnungskäufer heiß auf Chemnitz

Immobilien Erwerb von Eigentumswohnungen liegt im Trend

wohnungskaeufer-heiss-auf-chemnitz
Besonders auf dem Kaßberg, wie hier beispielsweise auf der Georg-Landgraf-Straße, werden gern Eigentumswohnungen gekauft. Foto: Steffi Hofmann

In Chemnitz wechseln immer mehr Eigentumswohnungen ihren Besitzer. Im Jahr 2016 wurden laut Arbeitskreis der Gutachterausschüsse 1513 Wohnungen verkauft. Das sind satte 50 Prozent mehr als noch im Jahr davor. "Die Nachfrage ist immens hoch", weiß René Welz, Geschäftsführer von Engel und Völkers Immobilien in Chemnitz.

Nachfrage bestimmt den Preis

Wo eine hohe Nachfrage ist, steigen natürlich auch die Preise. So zogen die innerhalb eines Jahres von 698 auf 744 Euro pro Quadratmeter für Gebrauchtimmobilien an. "Im Neubau können sogar Spitzenpreise von über 2500 Euro pro Quadratmeter erreicht werden", so René Welz.

Die Kunden seien heute weitaus anspruchsvoller als noch vor 15 Jahren. Trotz Steigerung liegt Chemnitz damit bei den Preisen weit hinter Dresden und Leipzig zurück. Bei kleineren und mittelgroßen Wohnungen zwischen 40 bis 80 Quadratmeter ist der Quadratmeterpreis moderat, wie eine Berechnung des Internet-Portals Immowelt basierend auf den aktuellen Verkaufsannoncen zeigt. Bei größeren Wohnungen ist allerdings auch der Quadratmeterpreis um einiges teurer.

Warum wollen so viele Menschen Wohnungen kaufen?

Vor allem dürften der niedrige Zinssatz und mangelnde sichere Anlagemöglichkeiten dafür sprechen, erklären die meisten Ökonomen den Wohnungsboom. Da gibt eine Anlage in Beton zumindest ein sicheres Gefühl. "Außerdem steigen die Mieten", sagt René Welz.

Zudem ist die Quote an Privatbesitz beim Wohnraum in Deutschland generell gering - die Bundesrepublik ist Mieterland - so überlegen jetzt die einen oder anderen doch, ihre oder eine andere Wohnung zu kaufen und zum Eigentümer zu werden. Laut Gutachterausschuss wird sich der Anstieg fortsetzen. Zu den beliebtesten Lagen für Eigentumswohnungen in Chemnitz zählen übrigens Schloßchemnitz, Schönau und der Kaßberg.