• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

"Yalla, Feminismus!" - Lady Bitch Ray liest in der Spinnerei vor

Event Am Freitag ist die Künstlerin in Chemnitz zu Gast

Reyhan Sahin aka Lady Bitch Ray Reyhan Şahin - besser bekannt als Lady Bitch Ray - verkörpert eine ebenso einzigartige wie aufregende Position im feministischen Diskurs: Als promovierte Linguistin, Rapperin und alevitische Muslimin spricht sie über Sexualität, Islam, Popkultur und Antirassismus wie keine andere. Denn sie kennt sich mit Diskriminierung aus: als Frau im wissenschaftlichen Universitätsbetrieb, als türkisch-muslimische Alevitin, als Rapperin in der männlich dominierten Hip Hop-Szene. Sie steht für einen neuen Feminismus, der sich der eindimensionalen Fixierung auf die weiße westliche Frau entgegenstellt und sich für Selbstermächtigung und Entscheidungsfreiheit für alle Menschen einsetzt. In einer Sprache, in der sich Ghettoslang und wissenschaftliche Analyse unverschämt nahekommen, zeigt sie, wo in Sachen Gleichberechtigung die großen Diskrepanzen liegen. Lady Bitch Ray engagiert sich für Frauensolidarität, bricht mit Sex-Tabus und macht deutlich, dass sich Kopftuch, Modebewusstsein und Feminismus keineswegs ausschließen.

Informationen zur Veranstaltung

Die Lesung in der Spinnerei Chemnitz Am 11.09.2020 kommt die Rapperin und Buchautorin auf Einladung des Spinnerei e.V. in die Spinnerei Chemnitz und wird aus ihrem neuen Buch "Yalla, Feminismus!" lesen. Moderiert wird der Abend von Gabi Reinhard. Beginn der Veranstaltung ist 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. Die Veranstaltung ist gefördert im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie Leben" und des Lokalen Aktionsplans für Demokratie, Toleranz und ein weltoffenes Chemnitz.

Mehr über die Künstlerin

Dr. Reyhan Şahin, aka "Lady Bitch Ray", ist hauptberuflich Wissenschaftlerin, zudem aber auch Rapperin, Performance-Künstlerin, Journalistin, Modedesignerin sowie Bildungsreferentin und Buchautorin. Sie studierte Allgemeine Sprachwissenschaften, Germanistik und Erziehungswissenschaften in Bremen und promovierte 2012 in Linguistik zum Bedeutungssystem des muslimischen Kopftuchs in Deutschland. Ihre Dissertation "Die Bedeutung des muslimischen Kopftuchs" ist die erste umfassende Studie zu diesem Gebiet und wurde 2013 mit dem Deutschen Studienpreis ausgezeichnet. Derzeit habilitiert sie zum Themengebiet Rechtspopulismus, Neue Rechte, Islam, Antisemitismus und Gender. 2012 veröffentlichte sie ihr feministische Pamphlet "Bitchsm", in dem sie bereits früh auf intersektionell-(queer)feministische Themen, wie etwa islamischen Feminismus, Hip Hop und Feminismus in Deutschland einging und diese in Bezug zu ihrer eigenen Biografie setzte. Ihre zuletzt erschienenen Bücher sind: "Yalla, Feminismus!" und "Lady Bitch Ray über Madonna".



Prospekte