• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Zeichen für eine bunte, vielfältige Stadt

Event Christopher Street Day versammelte 1000 Menschen

Der Christopher Street Day in Chemnitz startete am Wochenende in seine sechste Auflage und versammelte an die 1000 Personen. Zu dem Event, das für die Rechte von Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transgendern steht, kamen zunächst einige hundert Teilnehmer an den Schillerplatz. Dort war der Ausgangspunkt für eine Parade in Richtung Hauptbahnhof und schließlich gen City in den Stadthallenpark. Im Grünen wurde ein buntes Fest gefeiert, das von Schirmherrin Barbara Ludwig eröffnet wurde. Sie dankte den Teilnehmern für ein deutliches Zeichen zu einer bunten, vielfältigen Stadt. "Genau das passt zu Chemnitz", erklärte sie in ihrer Eröffnungsrede.

Es geht um Toleranz und Solidarität

"Mit der Demonstration wollen wir versuchen, die Akzeptanz und Gleichstellung verschiedener Lebensentwürfe weiter voranzutreiben", sagte Robert Lutz vom Verein Christopher Street Day, der die Veranstaltung organisierte. Es gehe um Toleranz und Solidarität - auch wenn man selbst vielleicht nicht direkt etwas mit der Szene zu tun habe. Mit einer Leuchtfassade des Hauptbahnhofes habe man dieses Jahr in Sachsen die wohl größte durch eine Stadtverwaltung "gehisste" Regenbogenflagge vorweisen können, so der Verein.

Der Parade am Samstag ist eine Aktionswoche vorausgegangen. "Große Erfolge waren unser CSD-Opening im Pentagon3 und auch unser Bowlingturnier, von dem es nächstes Jahr eine Neuauflage geben muss", so Robert Lutz. Ebenfalls gut besucht gewesen sei zudem eine Infoveranstaltung zu Transsexualität am Freitagabend. Außerhalb des Events am Wochenende gebe es regelmäßige Angebote und Gruppentreffen vom Verein different people, dem Sportverein Queerschläger sowie gelegentliche Veranstaltungen des Lesben- und Schwulenverband Deutschland/Sachsen. Außerdem findet im "Fuchsbau" einmal im Monat die queere Partyreihe "We areFamily" statt.



Prospekte