Zeugen gesucht: Unbekannte Jugendliche versprühen Reizgas im Bus

Blaulicht Zwei Personen erleiden Atembeschwerden

Am frühen Montagabend gegen 17.40 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienst in die August-Bebel-Straße gerufen. Zwei junge Frauen waren in der Sachsenallee in einen Bus der Linie 51 gestiegen und verspürten auf der August-Bebel-Straße, Höhe eines Autohauses, beide akute Atemreizungen. Die 22-Jährige kam vorsorglich in ein Krankenhaus und ihre 20-jährige Begleiterin konnte nach kurzer ambulanter Behandlung durch den Rettungsdienst wieder entlassen werden.

Reizgas im Bus versprüht

Zwei unbekannte Jugendliche hatten augenscheinlich Reizgas im Bus versprüht und flüchteten danach. Sie werden als 15 bis 16 Jahre alt beschrieben. Einer der beiden Jugendlichen trug eine rote Jacke und hatte einen Rucksack bei sich.

Zeugen gesucht

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und sucht nun Zeugen. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht? Wem sind die beschriebenen Täter im Linienbus oder im Umfeld aufgefallen und wer kann weitere Angaben machen? Wer hat als Businsasse der Linie 51 ebenfalls Atemwegsreizungen erlitten? Hinweise werden im Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegengenommen. (AB)

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!