Zeugenhinweis: Polizei stellt hochwertiges Diebesgut sicher

Kriminalität Werkzeuge und Geräte im Wert von rund 15.000 Euro

zeugenhinweis-polizei-stellt-hochwertiges-diebesgut-sicher
Foto: Chalabala/iStockphoto

Am Freitag gegen 17 Uhr waren Unbekannte in einen Mercedes-Transporter gewaltsam eingedrungen. Das Fahrzeug war in der Georgstraße im Ortsteil Zentrum abgestellt gewesen.

Wert der Geräte bei rund 15.000 Euro

Die Täter nahmen unter anderem Akku-Schrauber und -Nietzangen sowie Bohrhämmer und zwei Kreissägen an sich. Der Wert der Geräte liegt bei zirka 15.000 Euro.

Am Sonntagabend wurden Polizisten vom Fahrzeugführer zum Tatort gerufen. Dabei stellte sich heraus, dass Kollegen der Beamten in der Nacht zum Sonntag in einem Hof am Brühl verschiedene Elektrogeräte und Werkzeuge sichergestellt hatten.

Der Mann, der die Polizei alarmiert hatte, erstattete Anzeige. Mit ihm zusammen konnten nun schnell geklärt werden, dass es sich bei einigen der gefundenen Werkzeuge um aus seinem Fahrzeug gestohlene Gegenstände handelte.

Zeuge vermutete Sprayer

Zu verdanken war das einem aufmerksamen Anwohner des Brühl. Der 30-Jährige hatte am in der Nacht zum Sonntag vier Gestalten bemerkt, die mehrmals mit Fahrrädern zu einem Müllhäuschen kamen und dann wieder weg fuhren.

Er wählte daraufhin den Notruf, weil er Sprayer vermutete. Vier Polizeiautos fuhren umgehend zum beschriebenen Ort und suchten nach den Personen. Dort angekommen, wurden die Beamten von einer Frau mit Hund angesprochen. Denn ihr waren auf der Wiesen zwischen Herrmannstraße und Georgstraße zwei Nagelpistolen aufgefallen.

Die Beamten stellten diese ebenso sicher wie Elektrowerkzeuge, die sie bei einer Nachschau am vom Zeugen benannten Müllhäuschen nahe der Hermannstraße fanden. Auch auf einem Fensterbrett lagen Gegenstände (Laubgebläse und Radio), die sichergestellt wurden. Woher die anderen Gegenstände stammen, muss nun ermittelt werden.

Eine andere Streife konnte derweilen eine Person in der Mühlenstraße aufgreifen, auf die die Beschreibung des Anrufers hinsichtlich der Kleidung zutraf. Ob der 29-Jährige für die Taten verantwortlich ist oder etwas damit zu tun hat, wird noch ermittelt.

Beschreibung der Täter: Polizei sucht nach Hilfe

Nach Aussage des Zeugen trugen die vier Gestalten Capes in Camouflage-Muster. Einen konnte er näher beschreiben: bekleidet mit dunklem Hoodie, Regencape in Tarnfarbe, eine weite, beigefarbene Hose, helle Schuhe sowie eine dunkle Wollmütze.

Auffällig am Rad der Person war der weiße Sattel und ein grünes Licht. Eine zweite Person war mit BMX-Rad unterwegs und hatte einen großen schwarzen Rucksack dabei.

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Aufklärung insbesondere durch Hinweise zu den Tätern. Wer etwas gesehen hat, kann sich unter Telefon 0371 387-102 melden.