Zum Fest gibt es eine neue Vivarienhalle

Jubiläum Botanischer Garten Chemnitz feiert morgen 120. Geburtstag

zum-fest-gibt-es-eine-neue-vivarienhalle
Katrin Großer in der neuen Vivarienhalle. Foto: Steffi Hofmann

Das Bartagamenpärchen aus Australien fühlt sich bereits wohl in seinem neuen Zuhause. Tierpflegerin Katrin Großer begutachtet es in seinem schicken Terrarium. Neben den Bartagamen haben auch Fische, Schlangen, Frösche und Axolotl Einzug gehalten. Am heutigen Donnerstag wird nach anderthalb Jahren Bauzeit die sanierte Vivarienhalle im Botanischen Garten, in der sowohl Terrarien als auch Aqarien stehen, wieder eröffnet. Neben einem komplett neuen Fußboden und einem frischen Anstrich an den Wänden wurde auch die Technik der Halle modernisiert.

120 Jahre Botanischer Garten

Die Wiedereröffnung ist allerdings nur ein Punkt einer ganzen Reihe an Veranstaltungen, die morgen in der grünen Oase der Stadt starten. Zum 120-jährigen Jubiläum der Anlage soll es auch eine kleine Ausstellung mit alten Fotos von damals geben. Außerdem findet von 10 bis 18 Uhr am Gründonnerstag wieder ein Osterfest statt. Besucher können mit ihren Kindern basteln, Ostereier suchen, Knüppelkuchen essen, ein Puppentheater ansehen, ein Osterquiz spielen, die Osterhasenwerkstatt anschauen und Musik, Spiel und Spaß mit Liedsänger Tom Haus genießen.

Schmetterlingsschau bis Ende Mai

Vom 29. März bis zum 27. Mai können die die Gäste schließlich auch wieder hübsche Schmetterlinge im Tropenhaus bestaunen. Der Bananenfalter, dessen Raupen die Blätter von Bananen bevorzugen, der große Mondfalter mit dem schönen Namen Luna, der Zebrafalter aus Mexiko oder der Atlasfalter, der einen Durchmesser von bis zu 30 Zentimetern erreichen kann, sind nur ein paar der 200 Schmetterlinge aus der ganzen Welt, die bei der großen Schmetterlingsschau auf den Blättern über den kleinen Tümpeln im Botanischen Garten Chemnitz bestaunt werden können.