Zwei Radfahrer nach Stürzen gestorben

Polizei Am Samstag kamen zwei Radfahrer in Chemnitz ums Leben

Am Samstagmorgen fanden Passaten im Stadtpark nahe der Scheffelstraße einen gestürzten Radfahrer auf dem Geh- und Radweg. Der 78-Jährige lag leblos am Boden und musste durch Ersthelfer sowie hinzugerufene Rettungskräfte wiederbelebt werden. Er wurde in ein Krankenhaus verbracht, wo er kurze Zeit später verstarb. Derzeit ist davon auszugehen, dass der Radfahrer alleinbeteiligt zu Sturz kam.

Am späten Nachmittag wurden Rettungsdienst und Polizei auf den Chemnitztalradweg an die Autobahnunterführung gerufen. Hier war ebenfalls ein Radfahrer zu Sturz gekommen. Der 38-Jährige erlitt schwere Verletzungen, an denen er kurz darauf im Krankenhaus verstarb. Auf Grund von Zeugenaussagen können gesundheitliche Probleme des Radfahrers als Unfallursache nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei hat die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen. Schadensangaben an den Fahrrädern liegen in beiden Fällen nicht vor.