Zwei schwere Angriffe auf Passanten im Zentrum

Kriminalität Polizei sucht Zeugen zu Taten in Chemnitz

zwei-schwere-angriffe-auf-passanten-im-zentrum
Polizeieinsatz an der Zentralhaltestelle. Foto: Harry Härtel

In der Spanne von Mittwoch Abend und Donnerstagmorgen ereigneten sich zwei Übergriffe auf Passanten im Chemnitzer Zentrum. Gestern gegen 19.20 Uhr griffen Unbekannte an der Zentralhaltestelle einen 30-jährigen Mann an. Mehrere Männer schlugen auf ihn ein und verletzten ihn dabei leicht. Gegen die Männer und auch den 30-Jährigen wurden die Ermittlungen aufgenommen, da er vor Kurzem eine gleichaltrige Frau unsittlich berührt haben soll. Die Polizei sucht nun Zeugen, da der 30-Jährige die Täter nicht beschreiben konnte. Hinweise können unter Tel. 0371 387-102 abgegeben werden.

27-Jähriger schwer verletzt

Eine ähnliche Tat geschah heute gegen 4.20 Uhr. Aus einem 3er BMW stiegen an der Ecke Brückenstraße/Mühlenstraße zwei männliche Insassen aus und attackierten einen 27-Jährigen. Sie schlugen solange auf ihn ein, bis sie drei junge Männer im Alter von 18, 19 und 28 bemerkten, die hinzukamen. Die Täter flüchteten mit ihrem Wagen in Richtung Glösa. Eine verbale Auseinandersetzung soll der Tat vorangegangen sein. Der 27-Jährige wurde durch den Angriff schwer verletzt und befindet sich zurzeit in einem Krankenhaus. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben und Angaben zum Fahrzeug oder den Tätern machen können. Das Polizeirevier Chemnitz Nordost nimmt unter Telefon 0371 387-102 Hinweise entgegen.