• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Zweifacher Mord: Vietnamese muss sich nach 25 Jahren in Chemnitz verantworten

blaulicht Der Beschuldigte lebte unter anderem Namen in Tschechien

Rund 25 Jahre nach der Tat, wird nun gegen einen 53-jährigen vietnamesischen Staatsangehörigen Anklage wegen zweifachen Mordes erhoben.

 

Der Beschuldigte soll am 30. Juli 1995 zwei vietnamesische Brüder in deren Wohnung in Chemnitz mit einem Elektrokabel erdrosselt haben. Offenbar wollte der 53-Jährige in den bislang von einem der beiden Brüder kontrollieren illegalen Zigarettenhandel einsteigen, um von Schutzgelderpressungen vietnamesischer Händler zu profitieren.

 

Der Angeschuldigte hatte sich nach der Tat nach Tschechien abgesetzt und ist dort unter anderen Personalien untergetaucht. Im September letzten Jahres wurde er in Prag festgenommen und nach Deutschland überstellt.

 

Die Hauptverhandlung der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Chemnitz wird voraussichtlich im März beginnen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!