Zweites Chemnitzer Märchenbuch erschienen

Wettbewerb Drei Geschichten haben es in die Fortsetzung geschafft

Ein mutiges Mädchen, ein Frosch und ein Quietscheentschen haben auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam. Doch sie alle sind Protagonisten im zweiten Chemnitzer Märchenbuch. Das Buch ist das Ergebnis des Schreibwettbewerbs "Dein Chemnitz. Dein Märchen", dessen Gewinner am Freitag in der Stadtbibliothek gekürt wurden.

 

Gewinnergeschichte über einen wundersamen Turm

Hannah Schmuck hat es mit ihrem Text "Der magische Geschichtenturm" aus mehr als 70 Einsendungen auf das Siegertreppchen geschafft und erhält ein Preisgeld von 500 Euro. Ihre Geschichte erzählt von dem mutigen und neugierigen Mädchen Fenja und Herrn Ohrenklang, der einen wundersamen Turm bewohnt. Letzterer gerät bald in Gefahr und damit auch alle Geschichten der Stadt.

 

Geräusche in Rabenstein und eine spannende Reise

Den zweiten Platz und 300 Euro hat Axel Gerhard mit seiner Geschichte "Unheimliche Geräusche in Rabenstein" gewonnen. Darin steht Frosch Ferdinand im Mittelpunkt und sucht gemeinsam mit vielen anderen Tieren in Chemnitz nach der Ursache von merkwürdigen Geräuschen, die allen den Schlaf rauben. Der dritte Platz und 200 Euro gehen an Monique Brucke für ihre Geschichte "Entenrennen mit ungeahnten Folgen". Darin erlebt ein Quietscheentchen eine spannende Reise auf den Flüssen und Bächen der Stadt.

 

Chemnitz aus ungewöhnlichen Perspektiven

Das Märchenbuch mit seinen drei Geschichten zeige Chemnitz aus ganz ungewöhnlichen Perspektiven und mache neugierig, die Stadt mal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen, sagt Oberbürgermeister Sven Schulze. "Das kann mit Kinderaugen oder aus der Froschperspektive sein. Gleichzeitig erzählen die Geschichten auch ganz viel über die Dinge, die uns in Chemnitz wichtig sind. Ich freue mich, wenn viele diese spannende Reise antreten und sich von den Märchen verzaubern lassen."

Kostprobe am ersten Adventswochenende

Eine erste Kostprobe des Buches "Der magische Geschichtenturm" können sich die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung "Die Weihnachtsmacher" am Samstag und Sonntag, 26. und 27. November, jeweils 14 Uhr in der Stadthalle Chemnitz holen. Hannah Schmuck wird dort an beiden Tagen lesen. Das Programm findet im Raum "Vulcanus" ("Winterhütte") des Carlowitz Congresscenters Chemnitz statt.

 

Weitere Geschichten bei Lesungen zu hören

Das Buch wurde von der Chemnitzer Grafikerin Veronica Seidel mit großformatigen Bildern illustriert und wurde vom regionalen Verlag edition claus aus Limbach- Oberfrohna veröffentlicht. Es hat 52 Seiten und kostet im Buchhandel 14 Euro. Weitere Märchen aus dem Schreibwettbewerb, die es nicht in das Buch geschafft haben, aber dennoch hörenswert sind, werden im Januar zur Siesta-Lesung in der Universitas-Buchhandlung (dienstags, 13 Uhr) vorgestellt. Auch in der Galerie "Karl liebt Käthe" werden Lesungen stattfinden.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!