• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Westsachsen

Corona-Impfpriorisierung wird aufgehoben: Bekommen Geimpfte Erleichterungen?

Corona Ab Juni soll die feste Impfreihenfolge wegfallen

Der Impfgipfel der Bundesregierung endet in der Verkündung froher Botschaften. Bundeskanzlerin Angela Merkel gab bekannt, dass in den ersten drei Aprilwochen genauso viele Menschen geimpft wurden, wie im ersten Quartal 2021. Schon bald kämen weitere zwei Millionen Impfdosen bei den Hausärzten an und somit könne man ab Juni die Priorisierung aufheben.

Gesundheitsministerium arbeitet an Impfzertifikat

Die kontroverse Debatte um die Frage, ob Geimpfte ihre Grundrechte zurückerhalten sollen, ist jedoch noch nicht abgeschlossen. Laut dem RKI geht von Geimpften, die bereits zwei Impfdosen erhalten haben, sowie von bereits genesenen Personen keine relevante Gefahr mehr aus. Quarantäne, sowie die Vorlage von Schnelltests für den Einkauf, oder Frisörbesuch wären damit für diese Personen nicht mehr nötig. Gesundheitsminister Jens Spahn gab bekannt, dass Ende Mai entschieden werden soll, inwieweit Beschränkungen für Geimpfte aufgehoben werden können. An einem entsprechenden Impfzertifikat würde im Gesundheitsministerium bereits gearbeitet.



Prospekte