• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Corona: RKI meldet Anstieg der Neuinfektionen

Pandemie Deutschlandweit steigt die Sieben-Tage-Inzidenz auf mehr als 60

Das Robert-Koch-Institut meldet am heutigen Sonntag einen deutlichen Anstieg der Corona-Neuinfektionen in Deutschland. Die Gesundheitsämter hatten vor einer Woche über tausend Corona-Infektionen weniger verzeichnet. Deutschlandweit steigt die Sieben-Tage-Inzidenz auf mehr als 60 und ist damit höher als am Vortag (57,8).

Trotz Lockdown vermehrte Infektionen

Das RKI gab den bundesweiten Sieben-Tage-R-Wert am Samstagnachmittag mit 1,07 an (Vortag 1,01). Das ist der höchste Wert seit mehreren Wochen. Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 107 weitere Menschen anstecken. Das könnte darauf hindeuten, dass sich die ansteckenderen Virusvarianten trotz des Lockdowns rascher ausbreiten.

Seit Beginn der Pandemie zählte das RKI 2.386.559 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.

Die aktuellste Zahl der bestätigten Infizierten allein ergibt zudem noch kein umfassendes Bild über das Infektionsgeschehen. Gezeigt werden immer nur Fälle, die auch getestet wurden. Außerdem unterliegen die Zahlen wöchentlichen Schwankungen, weil nicht alle Behörden etwa am Wochenende melden beziehungsweise am Wochenende meist weniger getestet wird.