• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Impfpflicht: Statement der Grünen sorgt für Unruhe

Corona Die Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt fordert Impfpflicht für bestimmte Berufe, revidiert ihre Aussage aber später

Berlin. 

Berlin. Bei einer Pressekonferenz am Montag äußerte Katrin Göring-Eckardt (Bündnis 90/Die Grünen), dass "wir eine Impfpflicht brauchen werden für Einrichtungen, bei Pflegeheimen, bei Kindertagesstätten und weiteren vergleichbaren Einrichtungen. Wir werden das auf den Weg bringen." Sie bestätigte auch auf Nachfrage die Einigkeit ihrer Fraktion in dieser Sache.

Später wurde die Aussage revidiert

Am Montagnachmittag kam dann vorerst eine Rolle rückwärts in dieser Thematik. "Über eine Impfpflicht in bestimmten Berufsgruppen wird die Ampel erst noch in einem eigenen Verfahren, unabhängig vom Infektionsschutzgesetz, beraten", hieß es dann aus Berlin von der Partei. Es habe sich um eine persönliche Meinungsäußerung von Katrin Göring-Eckardt gehandelt.  Sie stellte im Statement der Ampel-Koalition noch einmal klar, dass es aktuell "keine Einigung auf eine Impfpflicht in den Einrichtungen oder bestimmten Berufsgruppen" gebe.