Diamantenklau: 500.000 Euro Belohnung für entscheidenden Hinweis

Grünes Gewölbe 40 Kriminalisten und 3 Staatsanwälte mit Fall beschäftigt

Dresden. 

Seit Montag fahndet die Polizei nach dem geklauten Diebesgut aus dem Grünen Gewölbe Dresden. Die Sonderkommission "Epaulette" wurde heute auf 40 Einsatzkräfte aufgestockt. "Für Hinweise, die zur Aufklärung der Straftat und zur Ermittlung oder Ergreifung der Täter oder zum Auffinden des Diebesgutes führen, hat die Polizei im Einvernehmen mit der Staatsanwaltschaft eine Belohnung* in Höhe von 500.000 Euro ausgesetzt", teilt die Polizeidirektion Dresden am heutigen Donnerstagnachmittag mit.  Derzeit sind drei Staatsanwälte mit dem Fall der geklauten Schätze beauftragt. 

Landespolizeipräsident Horst Kretzschmar und Leitender Oberstaatsanwalt Klaus Rövekamp: "Mit der Auslobung von einer halben Million Euro für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, die am Montag in das Grüne Gewölbe in Dresden einbrachen, unternehmen die Ermittlungsbehörden einen weiteren wichtigen Schritt, den Bürgerinnen und Bürgern im Freistaat und allen interessierten Besucherinnen und Besuchern des Grünen Gewölbes die gestohlenen Stücke des Staatsschatzes zurückzubringen und die Täter zu fassen. Wir werden nichts unversucht lassen, diesen Fall zu lösen."

Was war passiert:

Am frühen Montagmorgen haben Diebe einen Stromkasten unter der Augustusbrücke in Brand gesetzt und so die Stromzufuhr und die Alarmanlagen des Grünen Gewölbes ausgeschaltet haben. Anschließend sind die Unbekannten durch ein Fenster in die Schatzkammer eingedrungen. "Die Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen, Marion Ackermann, sagte, während des Einbruchs sei eine Vitrine eingeschlagen worden, in der sich drei wertvolle Garnituren aus dem 18. Jahrhundert befanden. Dabei handelt es sich um eine sogenannte Diamanten-Garnitur, eine Brillant-Garnitur und eine Diamantrauten-Garnitur von August dem Starken", berichtet der MDR. Es wurden bereits am Dienstag Bilder einiger Schmuckstücke veröffentlicht. Wer Hinweise zum Fall geben kann, möge sich bitte unter (0351) 483 22 33 bei der Polizei melden. 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!