Frau wird am Bahnhof von Zug erfasst und stirbt

Blaulicht Opfer war auf Gehhilfen angewiesen

Meißen. 

Eine 62-Jährige ist am Bahnhof in Meißen von einem Zug erfasst worden und noch am Unfallort gestorben. Am Montagabend sei die Frau, die auf Gehilfen angewiesen war, beim Aussteigen zwischen Regionalbahn und Bahnsteig geraten und von dem anfahrenden Zug erfasst worden, teilte die Polizei am Dienstagmorgen mit.

Die 62-Jährige starb noch am Unfallort. Der Bahnhof war zeitweise gesperrt. Zuvor berichtete "Tag24".

Update der Polizei vom 18. Juni

Gestern Abend, gegen 18.25 Uhr, ist eine Frau bei einem tragischen Unglücksfall im Bahnhof an der Großenhainer Straße ums Leben gekommen. Die 62-Jährige stieg aus einer Regionalbahn und geriet dabei zwischen Bahnsteig und Wagon. Als der Zug anfuhr, erlitt sie schwerste Verletzungen und verstarb wenig später am Unglücksort.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion