• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Schwerer Auffahrunfall auf der A4 bei Nossen

Blaulicht Sieben Kilometer langer Stau

A4/Nossen. 

Am Mittwochmorgen kam es gegen 8.05 Uhr auf der A4 zu einem Verkehrsunfall. Zwischen der Anschlussstelle Wilsdruff und dem Autobahndreieck Nossen prallte ersten Inforamtionen zufolge bei zähflüssigem Verkehr ein polnischer Kleinlaster Renault Master auf einen vorausfahrenden Sattelzug. Der Renaultfahrer hatte großes Glück und wurde nur leicht verletzt. Er wurde vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt. Am Kleinlaster entstand Totalschaden, während sich die Schäden am Sattelzug in Grenzen hielten.

 

Feuerwehr im Einsatz

Die Freiwillige Feuerwehr Klipphausen nahm die ausgetretenen Betriebsstoffe auf und sicherte die Unfallstelle ab. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es bildete sich ein zierka sieben Kilometer langer Stau in Richtung Chemnitz. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!