Totalschaden und Sperrung auf S177: Feuerwehr befreit eingeklemmte Fahrer

Blaulicht Polizei ermittelt zur Unfallursache

Klipphausen. 

Klipphausen. Am Dienstagnachmittag kam es gegen 16.35 Uhr auf der S177 zu einem Verkehrsunfall.

Was ist passiert?

In Höhe der AS Wilsdruff prallte ein PKW Seat Alhambra auf zwei an der Ampel stehende PKW (Dacia Spring und Skoda Octavia) durch die Wucht des Aufpralls schob der Seat den Skoda auf die andere Straßenseite. Anschließend kippte der Seat um und blieb auf der Seite liegen. Der Skodafahrer und der Seatfahrer wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten durch die Freiwilligen Feuerwehren Wilsdruff und Klipphausen befreit werden. Beide wurden schwer verletzt und in Krankenhäuser eingeliefert. Der Rettungshubschrauber "Christoph 33" brachte einen zweiten Notarzt an die Unfallstelle. Am Seat und am Skoda entstand Totalschaden.

Sperrung der Fahrbahn

Die Staatsstraße 177 ist wegen des Unfalls gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Update von der dpa:

Zwei Männer sind bei einem Auffahrunfall bei Wilsdruff schwer verletzt worden. Am Dienstagnachmittag sei ein 63 Jahre alter Autofahrer an der Ausfahrt Wilsdruff von der A4 abgefahren, teilte die Polizei am Mittwochmorgen mit. Daraufhin fuhr er aus bislang unbekannten Gründen am Ende der zweispurigen Ausfahrt auf zwei Autos auf, die nebeneinander an einer roten Ampel standen. Der 63-Jährige und ein 33-Jähriger, der eines der angefahrenen Autos fuhr, wurden schwer verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 40.000 Euro.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion