Blick-Ermittlerteam fahndet nach dem "Mörder mit der Maske"

Anikas Review Neue "Escape City Box" für Chemnitz erhältlich

Anikas Review
Chemnitz. 

Chemnitz ist eine von 50 Städten, die Teil der neuen "Escape City Box" sind. Dabei handelt es sich um ein spannendes, interaktives Spiel, das Sightseeing und Abenteuer miteinander vereint. Es ist als eine grenzenlose Erweiterung zu den bekannten Escape-Rooms zu verstehen, bei der das Team Hauptdarsteller einer fiktiven Handlung ist, bei der abenteuerliche Aufgaben multimedial gelöst werden müssen.  Die "Escape City Box" ist mit drei unterschiedlichen Missionen für über 50 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. Das Einzige, was für das Abenteuer benötigt wird, ist ein Team von zwei bis vier Personen, die Box und ein Smartphone.

"Der Mörder mit der Maske"

Wir von Blick.de haben für euch die "Escape City Box" getestet und uns als Ermittlerteam auf den Weg gemacht, den "maskierten Mörder", der sich in Chemnitz herumtreibt, zu finden. 

Nachdem wir die App gedownloadet und die Spielanleitung gelesen haben, zogen wir als Ermittlerteam mit dem Spielmaterial los und begannen das Game. Die App navigierte uns von Ort zu Ort, wobei man keine großen Fußwege zurücklegen muss, vielleicht insgesamt einen Kilometer. Je nach Thema eignet sich das Spiel auch für Familien mit Kindern oder Jugendlichen (Mordspiele eher nicht für Kinder geeignet). Es gibt bei den Missionen auch nur einheitliche Schwierigkeitsstufen, vielleicht überlegen die Macher ja in Zukunft, da noch Variation hineinzubringen.

 Mithilfe von Geräuschen, Hinweisen und immersiven Filmen konnten wir uns schnell von Station zu Station bewegen. Es liegt einiges an physischem Material dabei, sodass es wirklich ein Spiel ist, welches multimedial funktioniert. Dabei ist die Gestaltung des Spielmaterials besonders zu loben. Die Rätsel sind gut lösbar und wenn man nicht weiterkommt, gibt es die Hinweis- und Hilfefunktion, die wir auch zweimal benutzt haben.

Man kommt an Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbei

Ein weiterer positiver Faktor ist, dass man während des Spiels an ein paar Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbeikommt und dass wahre Begebenheiten der Stadt teilweise im Spiel integriert werden. Die App war einfach bedienbar, aber es gab hin und wieder ein paar Übersetzungs- oder Rechtschreibefehler, die bei dem Gesamtpreis nicht sein müssten. Auch fanden wir, dass die Videos manchmal ein bisschen lang waren. Gerade an der frischen Luft mit den hellen Lichtbedingungen ist das Anschauen von Videos, die teilweise im Dunkeln spielen, manchmal eine Herausforderung.

Die Storyline hat uns ziemlich gut gefallen und die Integration von Geräuschen und den sonstigen Materialien hat wirklich Spaß gemacht. Was uns jedoch etwas negativ aufstieß, war der doch sehr hohe Preis der Box, und dass man sie leider nur einmal spielen und dann zum Beispiel nicht an Freunde weiterverschenken kann.  Die "Escape City Box" kostet 59,90 Euro und ist auf der Webseite www.escapecitybox.com erhältlich. 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!