Das sind meine Alben des Jahres 2022

Anikas Musik-Tipp Rekorde und Überraschungen in der Musikwelt

Anikas Musik-Tipp

2022 war ein nervenaufreibendes Jahr in so vieler Hinsicht. Musikalisch jedoch war es ein Jahr, indem viele meiner Lieblingskünstler neue Musik veröffentlicht haben. Auch einige Überraschungen sollte ich kennenlernen. 

Taylor Swift - Midnights 

Die Queen hat gesprochen und die Queen hat Spotify gecrasht. Am 21. Oktober kam Taylors zehntes Studioalbum "Midnights" heraus. Sie erzählt von 13 schlaflosen Nächten ihres Lebens. Mit diesem Album ist sie die erste Künstlerin, die alle zehn Chartplatzierungen der amerikanischen Singlecharts mit einmal eingenommen und die Spotifyserver wegen zu vieler Zugriffe gecrasht hat. Es ist mein Album des Jahres! Mein Lieblingslied: Maroon. 

 

Bad Omens - The Death Of Peace Of Mind

Im Februar zeigte mir ein Kumpel den Song "The Death of Peace of Mind" von der Band Bad Omens, die ich bis dato nicht kannte. Kurz darauf veröffentlichte die Band aus den USA das gleichnamige Album und ich wurde sowas von überrascht. Das Album ist mein Geheimtipp an alle, die Metalcore und Atmosphäre mögen. Es ist düster und es ist grandios. Mein Lieblingslied: Der Titeltrack.

 

Motionless In White - Scoring The End Of The World

Am 10. Juni hat eine meiner absoluten Lieblingsbands ein neues Album herausgebracht. Metalcore gepaart mit dem Ende der Welt. Motionless In White entführen uns in eine postapokalyptische Sphäre und das kann sich zeigen lassen mit "Scroing The End Of The World". Mein Lieblingslied: Masterpiece

Blind Channel - The Lifestyles Of The Sick and Dangerous

Lange mussten die Fans der finnischen Rockband Blind Channel auf dieses Album unter dem neuen Label Century Media warten, aber das Warten hat sich gelohnt. Obwohl schon viele Songs der Platte im Vorfeld als Single ausgekoppelt wurden, ist das Album für mich eine runde Sache und kann mit den Vorgängern, die ich allesamt ziemlich gut fand, mithalten. Hoffen wir, dass sie musikalisch weiter tief bleiben und nicht in dieses Boybandcliche zu sehr abrutschen, wie sie es gerade etwas tun. Mein Lieblingslied: Bad Idea

Electric Callboy - Tekkno

Lustig, frech, grandios. Electric Callboy haben eine interessante Reise hinter sich. Sie haben sich weiterentwickelt und sind sich dennoch treu geblieben. Mit "Tekkno" haben sie gezeigt, dass Metal auch anders sein kann -  nämlich bunt, schrill und genreübergreifend. Sie haben keine Grenzen und bringen Elemente der verschiedensten Musikrichtungen (u.a. Schlager und Hip Hop) zusammen. Die ausverkaufte Tour und die großen Festivalgigs geben den Musikern aus Castrop-Rauxel Recht. Mein Lieblingslied: Fuckboi

Kraftklub - Kargo

Die Erfolgsgeschichte von Kraftklub ist unglaublich. Alles, was sie anfassen geht auf die Eins. So auch das neuste Album "Kargo", was am 22. September herauskam. Das Album steckt voller Hits und ich höre es immer sehr gern. Leider war die Tour beinahe restlos ausverkauft, aber man sollte sich die Band definitiv live geben. Für mich eines der besten Kraftklub-Alben. Mein Lieblingslied: Blaues Licht

Maggie Lindemann - Suckerpunch

Maggie Lindemann aus Texas ist eine junge Künstlerin, die die letzten Jahre auf einen Plattenvertrag hingearbeitet hat und am 16. September endlich ihr Debütalbum "Suckerpunch" veröffentlicht hat. Ich mag den Stil irgendwie. Es gibt super geile Songs auf dem Album, aber es hat es knapp nicht in meine Top 5 Alben geschafft. Dennoch möchte ich es euch ans Herz legen. Mein Lieblingslied: Casualty of Your Dreams

Faun - Pagan

Faun haben im April ihr erstes Album seit "Märchen & Mythen", was ja von der Fangemeinde nicht so gut angenommen wurde, veröffentlicht. "Pagan" ist meiner Meinung nach weitaus besser geworden, auch wenn ich dennoch nur die Hälfte der Tracks richtig abfeiere. Mein Lieblingslied: Halloween
 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!