• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Warnung: Gaunerzinken am Haus und was sie bedeuten

Anikas Einblick Schützt euch und eure Lieben

Anikas Einblick

Neulich hielt mich mein Nachbar im Treppenhaus unseres Mehrfamilienhauses an. "Passen Sie auf und schließen Sie immer die Wohnungstür ab", sagte er und ich nickte. Ich schließe immer ab, auch nachts, weil ich mich dann irgendwie sicherer fühle. "Lassen Sie auch nicht tagsüber, wenn Sie nicht zu Hause sind die Balkonfenster angekippt oder offen", fügt er hinzu als ich weiterlaufen wollte. Ich wunderte mich etwas. Einbrecher wären in der Nähe und er wolle mich warnen, sagte er. Tatsächlich wurde ich neugierig und fragte nach, weil erst kürzlich eine erst neueingezogene Mutter mit Kind wieder ausgezogen war. "Ich habe Gaunerzinken am Haus gefunden, wissen Sie was das ist?" Meine Antwort lautete nein.

Was sind Gaunerzinken?

Habt ihr schon einmal etwas von Gaunerzinken gehört? Ein Zinken meint dabei eine geheime Verständigung durch grafische Zeichen, aber auch Mimik und Gestik kann gemeint sein. In früheren Jahrhunderten wurden diese Zeichen vor allem von "fahrenden Völkern" genutzt, doch heute sieht das etwas anders aus. Gaunerzinken sind Zeichen, die Einbrecher hinterlassen und damit Wohnungen und Häuser "markieren".

Es gibt verschiedene Bedeutungen und oft tragen die Gauner Magazine aus, tarnen sich als Postboten oder Möbeldienste und spähen die Mieter oder Hausbesitzer dabei aus. Wohnen alte Leute da? Gibt es einen Mann im Haus oder hat die Familie einen Hund, der sofort bellt? Ist der Mieter gutgläubig und hilfsbereit oder weiß man, dass er reich ist aufgrund des Berufs oder gab es ein Erbe? (In unserer Bildergalerie haben wir euch die wichtigsten Gaunerzinken mit ihren Bedeutungen präsentiert)

All diese Sachen werden ausgespäht und dann werden die passenden Gaunerzinken meist mit Kreide an die Hauswand gemalt, sodass Komplizen sie sehen. Es gibt also sowas wie eine Geheimsprache. Wenn ihr solche Gaunerzinken erkennt, solltet ihr sie abfotografieren und zur Polizei gehen. Wenn ihr das nicht wollt, dann entfernt die Kreide und haltet die Augen offen. In Chemnitz gibt es sehr viele Einbrüche. Über die meisten berichten wir bei Blick.de gar nicht, weil wir sonst nicht hinterherkommen würden. Ihr könnt euch aber bei der Polizei Chemnitz täglich in den Meldungen informieren.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!