Binance Erfahrungen und Test 2022

Binance Erfahrungen und Test: Der bekannte Krypto-Handelsplatz im ausführlichen Testbericht

98/100
Bewertung
Zu Binance Krypto Börse
Highlights
  • Mehr als 600 Währungen
  • Derivatehandel und NFTs verfügbar
  • Keine Kontoführungsgebühr

Bei der Bitcoin-Exchange handelt es sich um einen alten Hasen am Markt. Gegründet 2017 in Pakistan, hat sich die Börse zu einem wichtigen Anlaufpunkt für Krypto-Trader entwickelt. Wie die Binance Erfahrungen zeigen, stehen mehr als 500 digitale und Fiat- Devisenpaare zum Handel bereit. Darüber hinaus gibt es viele Extras, beispielsweise Mining Pools und Co. Warum die Binance Bewertung nicht zu 100 % überzeugt, zeigt der detaillierte Bericht.

Binance Pros und Contras
Binance Pros und Contras
  • Gute Auswahl an Devisen
  • Zahlreiche Kryptowährungen
  • Weiterbildungsangebot
  • Lite-Modus für Einsteiger
  • Schwer erreichbarer Kundenservice
Unternehmen
UnternehmenBinance Deutschland GmbH & Co. KG
FirmensitzGottlieb-Olpp-Straße 14/5, 72076 Tübingen, Germany
Gründungsjahr2017
CEOChangpeng Zhao
Websitewww.binance.com
Verfügbare SprachenFranzösisch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Polnisch, Schwedisch, Portuguese, Romanian, Arabic
KundensupportE-Mail Support
E-Mailinfo@binancedeutschland.com
Telefon-
Lizenz
ASIC - Australian Securities and Investments Commission
Verifiziert durch-
Zahlungsmethoden
Überweisung
Mehr anzeigen

Binance Erfahrungsbericht – Belohnung für Kundenwerbung kassieren

Warum nicht eigene Freunde bzw. Bekannte für den Binance Test einladen? User, die mit dem Angebot der Exchange zufrieden sind, dürfen sich über einen Bonus für Werbung freuen. Dafür gibt es:

  • 30 % Nachlass auf Futures-Handelsgebühren für Werbenden
  • 10 % Nachlass auf Trading-Gebühren für neu registrierte User

Um sich die Vorzüge zu sichern, kreieren die Werbenden zunächst einen Empfehlungslink und versenden ihn an interessierte User. Sobald diese sich hierüber registrieren und Handelsaktivitäten vornehmen, gibt es die Bonuszahlung.

Binance Test: Website könnte übersichtlicher sein

Wie auch im Broker-Vergleich, fällt der Fokus auf die Website der Exchange. Kann sie im Test begeistern oder müssen sich User auf Einschränkungen einstellen? Zunächst die positiven Ergebnisse:

  • klare Farben
  • technisch gut gelöst Umsetzung
  • übersichtliche Menüstruktur
  • Sprachvielfalt

Die Binance Erfahrungen sind vor allem bei der Übersichtlichkeit positiv. Trotz des üppigen Angebotes verlieren User kaum die Übersicht, denn es ist alles in einzelne Kategorien gegliedert. Jedoch zeigt sich auch schnell die Schattenseite, denn in den einzelnen Kategorien herrscht wegen der vielen Infos und Angebote schnell etwas Chaos. Hinzu kommt das Fehlen der deutschsprachigen Inhalte. Der Binance Test zeigt zwar mehr als 20 verschiedene Sprachen, doch Deutsch ist nicht darunter. Wer sich mit Englisch auskennt, findet dennoch alle Infos, die er für die Handelsaktivitäten benötigt.

Hinweis: Wer sich an das klassische Website-Design gewöhnt hat, sollte sich bei seinen Binance Erfahrungen davon verabschieden. Stattdessen setzt die Exchange auf den neuen Website-Look, der auch komfortabel auf den mobilen Endgeräten abrufbar ist.

Binance Bewertung: Ein Account für Alles

Ein Binance Demokonto gibt es nicht und auch keine verschiedenen Live-Account-Optionen. Stattdessen setzt die Exchange auf Übersichtlichkeit und bietet nur eine Kontolösung. Die Anmeldung geht ganz leicht, wahlweise über:

  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer

Mit dem Account gibt es Zugriff auf sämtliche Angebote, beispielsweise:

  • NFTs
  • Trading
  • Krypto-Kauf

Wer mit (seinen) Kryptowährungen Geld verdienen möchte, kann das ebenfalls über die Account-Lösung. Der Vorteil: Im Binance Test zeigte sich, dass sich der Zugriff auf das Konto sogar komfortabel und ohne Einschränkungen über das Smartphone bzw. Tablet realisieren lässt. Ein echter Vorteil in der schnelllebigen Krypto-Welt, um beispielsweise kurzfristig Marktchancen lokal unabhängig zu nutzen.

Binance Erfahrungsbericht: vielseitige Plattform mit Schwächen

Der Blick auf das Angebot von Binance zeigt, dass User hier einiges bekommen. Sie können nicht nur Bitcoin und Co. kaufen bzw. verkaufen, sondern auch am Markt handeln, Coins und Token Geld verdienen, NFTs handeln oder sich in andere Derivate investieren. So facettenreich wie die Trading-Möglichkeiten muss auch die Plattform sein.

Für sie fällt die Binance Bewertung grundlegend positiv aus, jedoch mit Verbesserungspotenzial. Punkten kann sie mit:

  • einer guten Übersicht
  • flexibler Anwendung auf verschiedenen Geräten
  • Lite-Modus, der ideal für Anfänger ist

Doch es kommt durch die vielen einzelnen Seiteninformationen vereinzelt zu Verzögerungen beim Datentransfer. Zum besseren Verständnis: User müssen nicht minutenlang auf den Seitenaufbau warten. Manchmal verzögerte sich die Übertragung um 1 Sekunde, was in der Praxis kaum wahrnehmbar ist. Geht es jedoch um besonders rasche Trading-Entscheidungen, kann eine sekündliche Verzögerung einen Nachteil für User bedeuten. Im Binance Test kam das zum Glück nur kurzweilig vor.

Binance Kosten können mit verschiedenen Zahlungsarten beglichen werden

Ist Binance seriös und bietet verschiedene Zahlungsdienstleister? Ja, denn es werden gängige Zahlungsmethoden unterstützt:

  • Visa
  • MasterCard
  • SEPA

Hinzu kommt eine Besonderheit, welche im Binance Test überzeugt: der Peer-to-Peer-Marktplatz mit der Fiat-Zahlungsfunktion. Der Vorteil hierbei: User können auf dem Marktplatz direkt mit anderen Nutzern in Verbindung treten und digitale Währungen gegen Fiat-Geld erwerben. Dass Binance seriös agiert, unterstreicht das Unternehmen ein weiteres Mal durch seine treuhänderische Tätigkeit. User finden nicht nur ein sicheres Handelsumfeld, sondern bekommen auch eine technisch optimierte Plattform bereitgestellt.

Binance Erfahrungen: Support zeigt Verbesserungspotenzial

Was passiert, wenn User Fragen zum Account oder anderen Themen haben? Normalerweise steht der Support im besten Fall 24/7 zur Verfügung und beantwortet alle Anfragen besonders rasch. Die Binance Bewertung der Kundensupport-Leistung zeigt, dass hier deutliches Verbesserungspotenzial besteht. Eine theoretische Verfügbarkeit 24/7 steht zwar auf der Website geschrieben, in der Praxis sieht es ein wenig anders aus.

Gewünscht war im Test ein Support, der über verschiedene Kommunikationswege erreichbar ist. Hierzu zählen beispielsweise:

  • Telefon
  • E-Mail
  • Live-Chat
  • Kontaktformular
  • soziale Netzwerke

Was bleibt in der Praxis beim Binance Erfahrungsbericht? Ernüchterung. Von den vollmundigen Support-Versprechungen ist kaum etwas übrig. Eine telefonische Hotline gibt es nicht. Stattdessen steht ein Live-Support zur Verfügung. Wer hierüber einen Mitarbeiter kontaktieren möchte, muss einige Hürden überwinden. Hierzu gehören:

  • vorherige Anmeldung mit dem Account
  • eintippen des Anliegens
  • warten.

Wer beispielsweise Fragen zu Binance Gebühren hat, muss dies im Eingabefeld formulieren. Hier wartet die nächste Hürde: Der Support versteht keine deutschen Wörter. Deshalb ist die Übersetzung des Anliegens ebenfalls erforderlich. Das lässt die Binance Bewertung für den Support weniger positiv ausfallen, denn es gibt vor allem im Sinne der deutschen User noch einiges zu tun.

Ist Binance seriös – Test gibt keinen Anlass zum Zweifeln

Im Gegensatz zu Brokern müssen Exchanges keine offizielle Lizenz einer Behörde für ihre Aktivität vorweisen. Ist Binance seriös oder gibt es dennoch im Test Grund zum Zweifeln? Gemeinhin genießen Bitcoin und andere digitale Währungen sowie ihre Handelsplattformen einen zwiespältigen Ruf. Die einen leben sie aufgrund der vielen Chancen, andere Misstrauen den digitalen (nicht greifbaren) Währungen und allem, was dazugehört, gänzlich.

Die klassischen Merkmale eines seriösen Anbieters, wie sie beispielsweise bei einem Broker zu finden sind, fehlen hier durch den Exchange-Charakter gänzlich, darunter:

  • Einlagensicherung
  • Lizenz
  • Freigabe der Trading-Angebote auf Basis der Handelserfahrungen

Ist Binance dadurch nicht seriös? Nein, denn die User müssen sich bei der Registrierung ebenfalls verifizieren. Dadurch wird Missbrauch beim Account vermieden. Außerdem agiert die Börse bereits seit 2017 am Markt und gehört zu den größten weltweit. Es gibt zwar kein Binance Demokonto für den risikolosen Trading-Einstieg, allerdings wird auch kein Mindestbetrag für die Handelsaktivitäten vorausgesetzt. Jeder User bestimmt selbst, welche Produkte er nutzen möchte und wie viel Eigenkapital eher dafür investieren will.

Kein Binance Demokonto, aber Lite-Modus für besseren Einstieg

Im Binance Erfahrungsbericht dürfen auch die Extras nicht fehlen. Zwar gibt es kein Binance Demokonto, aber den sogenannten Lite-Modus. Er ist für Anfänger optimal, denn hier können sich User auf die Kernfunktionen konzentrieren:

  • Krypto-Tausch
  • Ein- und Auszahlung
  • Kauf/Verkauf von Kryptowährungen

Alle anderen Funktionen, beispielsweise das Trading, das Verdienen oder die Finanzierung bleiben (noch) außen vor. Diese vereinfachte Navigation sorgt für mehr Übersicht und ist vor allem für unerfahrene Krypto-User deutlich leichter zu handhaben.

Binance Krypto Börse

Binance Krypto Exchange

Mit der Exchange fing alles an. Binance stellt seit 2017 unzählige digitale Währungen für den Kauf bzw. Verkauf zur Verfügung. Mittlerweile stehen mehr als 600 Währungen zur Auswahl. Hinzu kamen in den letzten Jahren weitere kryptobasierte Trading-Angebote, darunter beispielsweise Krypto- Verdienst- bzw. Finanzierungsmöglichkeiten.

Das Handelsangebot

Das alles Angebot ist enorm, nicht nur bei den digitalen Währungen oder den Fiat-Paaren. Im Binance Erfahrungsbericht zeigt sich auch, dass Binance den Sprung von der reinen Börse zu einer vielseitigen Krypto-Plattform geschafft hat. Neben dem Kauf bzw. Verkauf stehen auch viele andere Optionen zur Verfügung:

  • Trading
  • Derivatehandel
  • Krypto-Verdienst
  • Krypto-Finanzierung
  • NFTs

Wer die Möglichkeiten mit Bitcoin und Co. in all ihren Facetten erleben möchte, ist hier genau richtig. Aber Vorsicht, da es kein Binance Demokonto gibt, ist der Einstieg nur mit eigenem Kapital und auf eigenes Risiko möglich.

Die Handelskosten

Die Binance Kosten variieren deutlich, abhängig vom genutzten Trading-Angebot. Positiv: für die Kontoführung fallen keine Binance Gebühren an. Dafür müssen User die Staffelung der Kostenstruktur im Auge behalten, die abhängig vom Trading-Volumen/Monat ist:

  • bis 50 Bitcoin/Monat: Binance Kosten in Höhe von 0,1 %/Trade
  • Sparmöglichkeit: 0,25 % bei Nutzung vom BNB zur Begleichung der Binance Kosten

Die Einzahlung kommt fast Binance Gebühren aus. Möchten User jedoch Bitcoin oder eine andere digitale Währung abheben, werden hierfür Kosten erhoben:

  • 0,0005 BTC
  • 0,005 ETH

Wer die Kreditkarte einsetzt, muss Binance Gebühren in Höhe von 1 bis 3 % zahlen. Dafür gibt es eine Besonderheit: das Staking ist gratis.

Börse- bzw. Handelsplätze

Im Gegensatz zu klassischen Brokern wird hier nicht an den Börsenplätzen in New York und Co. gehandelt. Dafür gibt es jedoch die eigene DEX (dezentrale Exchange) und die eigene Plattform, um den Kauf bzw. Verkauf zu realisieren. Auf Binance wartet außerdem ein eigener Markt Darts, auf dem User mit anderen direkt in Kontakt treten und dort agieren können.

Fazit zur Binance Krypto Exchange

Für Krypto-Neulinge könnte das Angebot auf den ersten Blick etwas über fordernd wirken. Dennoch bietet Binance Zugang zu fast allen Facetten, die der Krypto-Markt zu bieten hat. Die Exchange hat auch an seine Vorreiterrolle gedacht und leichter den Einstieg für Krypto-Anfänger. Dafür können User zur Lite-Version wechseln und sich zunächst auf die Exchange konzentrieren.

Das Fazit zu unseren Binance Erfahrungen

Für Krypto-Neulinge könnte das Angebot auf den ersten Blick etwas über fordernd wirken. Dennoch bietet Binance Zugang zu fast allen Facetten, die der Krypto-Markt zu bieten hat. Die Exchange hat auch an seine Vorreiterrolle gedacht und leichter den Einstieg für Krypto-Anfänger. Dafür können User zur Lite-Version wechseln und sich zunächst auf die Exchange konzentrieren.

Die Binance Bewertung nach dem Test

Bei den Binance Kosten, dem Trading-Angebot und der Plattform-Innovation gibt es positives Resümee im Test. Hier finden User eine erstklassige Anlaufstelle, wenn sie sich für Anlage- und Investitionsmöglichkeiten rund um Bitcoin und über 400 andere digitale Währungen interessieren. Neben dem Handel werden sogar Verdienstmöglichkeiten angeboten, wer BTC und andere Coins sogar schon besitzt. Vorbeischauen lohnt sich, denn die Registrierung und Kontoführung sind kostenfrei.

98/100
Bewertung
Binance Krypto Börse
*****
Zu Binance Krypto Börse
Highlights
  • Mehr als 600 Währungen
  • Derivatehandel und NFTs verfügbar
  • Keine Kontoführungsgebühr

Weitere Erfahrungsberichte

Nach oben
Schließen
Binance
98/100
Zu Binance
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter