Geschäftskonto eröffnen 2022

So einfach lässt sich in 2022 das Geschäftskonto eröffnen

Möchte man als Selbständiger ein Geschäftskonto eröffnen, so ist es wichtig, sich im Vorfeld mit den verschiedenen Angeboten auseinanderzusetzen, die die Banken zur Verfügung stellen. Denn es gibt durchaus Unterschiede, die nicht außer Acht gelassen werden sollten. So etwa, wenn es um die Leistungen, Zusatzprodukte oder auch um die Gebühren geht. Bevor man sich also dafür entscheidet, ein Geschäftskonto eröffnen zu wollen, ist es ratsam, einen Vergleich durchzuführen.

Weiterlesen

Die besten Geschäftskonten im Test 2022

 

Geschäftskonto eröffnen Vergleich: Wieso man nicht das erstbeste Geschäftskonto eröffnen sollte

Ist man aufgrund seiner eigenen Selbständigkeit dazu verpflichtet, ein Geschäftskonto eröffnen zu müssen, so ist es wichtig, vor dem Geschäftskonto eröffnen einen Vergleich durchzuführen. Ganz egal, ob man das Geschäftskonto online eröffnen will oder in der Bank mit dem Berater: Nur dann, wenn man die Strukturen kennt, also weiß, welche Leistungen werden angeboten und welche Gebühren fallen an bzw. auch die Zusatzprodukte kennt, kann gesagt werden, ob es sich um ein gutes bzw. empfehlenswertes Geschäftskonto handelt oder nicht.

Zu Beginn geht es wohl um die Gebühren: Welche Gebühren fallen an, nachdem man das Geschäftskonto eröffnet hat bzw. gibt es Kosten, die erst im Zuge der Nutzung auffallen, da sie vorher nicht erwähnt worden sind? Um sich einen Überblick zu verschaffen, ob das Gebührenmodell transparent ist oder nicht, helfen auch Erfahrungsberichte weiter, die in der Regel im Internet zu finden sind.

Des Weiteren geht es auch um die angebotenen Leistungen. Sucht man nach einem Geschäftskonto, das Leistungen mit sich bringt oder ist man nur daran interessiert, nachdem man das Geschäftskonto online eröffnet hat, keine Gebühren zu bezahlen?

Das heißt, am Ende sollte man vor dem Geschäftskonto eröffnen sich selbst ein paar Fragen stellen, damit man weiß, welches Geschäftskonto den Titel bestes Geschäftskonto verdient. Dabei können auch Erfahrungsberichte helfen, die in der Regel problemlos im World Wide Web gefunden werden können.

Aber worauf ist zu achten, wenn man vor dem Geschäftskonto eröffnen einen Vergleich durchführt? Man sollte für sich selbst in Erfahrung bringen, welche Vorstellungen hat man an das Geschäftskonto? Ist einem die Gebührenfreiheit besonders wichtig oder ist man bereit, auch Gebühren für bestimmte Leistungen zu bezahlen?

Hat man vor dem Antrag den Geschäftskonto Vergleich angestellt, so kann man sicher sein, das für sich beste Geschäftskonto zu finden, sofern man weiß, was einem persönlich wichtig ist.

 

Geschäftskonto eröffnen Voraussetzungen: Das wird benötigt, wenn man ein Geschäftskonto eröffnen will

Möchte man das Geschäftskonto eröffnen, ganz egal, ob man sich dafür entscheidet, das Geschäftskonto online eröffnen zu wollen oder nicht, muss man ein paar Voraussetzungen erfüllen bzw. Dokumente vorweisen können. Dabei spielt es eigentlich keine Rolle, ob man ein online Geschäftskonto eröffnen will oder nicht – es gibt für das Geschäftskonto eröffnen Voraussetzungen, die bei jeder Bank ident sind.

Ganz gleich, ob man das online Geschäftskonto eröffnen will oder plant, das Geschäftskonto online eröffnen zu wollen, hinter dem ein Filialnetzwerk steht – das sind die Geschäftskonto eröffnen Voraussetzungen:

  • Gültiger Lichtbildausweis
  • Gute Bonität
  • Kein negativer Schufa Eintrag
  • Informationen über das Unternehmen
  • Steuernummer

Aufgrund der Tatsache, dass nicht alle Geschäftskonto eröffnen Voraussetzungen dasselbe Gewicht haben, wird hier in weiterer Folge näher auf jene Bereiche eingegangen, die entscheidende Auswirkungen haben können, wenn man ein Geschäftskonto eröffnen will.

Der gültige Lichtbildausweis als eine der Geschäftskonto eröffnen Voraussetzungen

Möchte man das Geschäftskonto online eröffnen, dann benötigt man einen gültigen Lichtbildausweis. So aber auch, wenn man plant, dass das Geschäftskonto in einer Bankfiliale eröffnet wird. Denn wer ein Geschäftskonto eröffnen will, der muss seine Identität bestätigen können. Auch dann, wenn man das Geschäftskonto eröffnen online erledigen will, ist ein Identitätsnachweis vorzulegen. Aber wie funktioniert das, wenn man das Geschäftskonto eröffnen online durchführt? In der Regel wird das PostIdent-Verfahren angeboten, wobei es auch immer mehr Banken gibt, die mit dem VideoIdent-Verfahren die Identität des Kunden bestätigen können.

Wie das funktioniert? Bei dem PostIdent-Verfahren wird die nächstgelegene Postfiliale aufgesucht. Mit den Unterlagen, die für das Geschäftskonto eröffnen notwendig sind, geht man zu der Filiale, weist seinen Lichtbildausweis vor und der Postmitarbeiter bestätigt sodann die Identität des Antragstellers. Danach werden die Dokumente an die Bank übermittelt. Wenn aber das VideoIdent-Verfahren angeboten wird, muss man nicht einmal die eigenen vier Wände verlassen – das Geschäftskonto online eröffnen ist daher zu 100 Prozent möglich. Was die Geschäftskonto eröffnen Voraussetzungen sind, wenn es um das VideoIdent-Verfahren geht? Man benötigt eine stabile Internetverbindung und einen gültigen Lichtbildausweis. Der für das VideoIdent-Verfahren zuständige Mitarbeiter wird sodann überprüfen, ob es sich um die Person handelt, die auch das Geschäftskonto eröffnen will. Dabei wird der Antragsteller abgefragt – so etwa, wann er Geburtstag hat bzw. muss dieser auch bestimmte Bewegungen mit seinem Kopf machen (von rechts nach links schauen oder von unten nach oben und dabei das Geburtsdatum oder die Adresse sagen).

Will man in der Bankfiliale das Geschäftskonto eröffnen, dann benötigt man ebenfalls einen Lichtbildausweis – die Überprüfung der Identität nimmt dann der Bankmitarbeiter vor, der hier sodann den Antrag bearbeitet bzw. das Geschäftskonto eröffnet.

Die Bonität als Wegweiser

Geht es darum, das Geschäftskonto eröffnen zu wollen, dann führt die Bank auch eine Schufa Abfrage durch. Die Schufa ist eine Auskunftei, die verschiedene Daten über einen als Kunden gesammelt hat – so etwa, ob es noch offene Zahlungsverpflichtungen gibt oder ob schon einmal ein Kredit fällig gestellt wurde bzw. ob es Probleme mit Zahlungsvorschreibungen gegeben hat. Auf Basis der vorhandenen Werte ergibt sich dann der Schufa Score – und ist der Score nicht ausreichend, dann kann das zum Problem werden, wenn man das Geschäftskonto eröffnen will.

Die Bonität ist natürlich von entscheidender Bedeutung: Stellt die Bank fest, die Bonität lässt zu wünschen übrig und in der Schufa findet sich ein negativer Eintrag, so kann es fast unmöglich werden, ein Geschäftskonto online zu eröffnen. Mitunter muss hier direkt mit dem Bankberater Kontakt aufgenommen werden, damit man eine Lösung findet, wie man trotz aller widrigen Umstände ein Geschäftskonto eröffnen kann.

Zu beachten ist, dass es natürlich auch fehlerhafte Einträge in der Schufa geben kann. Ist man der Meinung, dass das Geschäftskonto eröffnen keine Schwierigkeit sein kann, lehnt die Bank aber ab, dann ist es wichtig, die Schufa Abfrage zu überprüfen. Die Überprüfung der eigenen Schufa Daten sollte vor dem Geschäftskonto eröffnen erfolgen – pro Jahr kann eine Abfrage kostenlos durchgeführt werden.

Unternehmensinformationen vorlegen, wenn das online Geschäftskonto eröffnet werden soll

Eine der Geschäftskonto eröffnen Voraussetzungen ist, nachzuweisen, dass man eben selbständig ist. Denn die Bank erlaubt nur die Führung eines Geschäftskontos, wenn etwa eine Selbständigkeit vorliegt – liegt diese nicht vor bzw. kann nicht bestätigt werden, dann ist es auch nicht möglich, das Geschäftskonto eröffnen zu können. Anzumerken ist, dass man für das Geschäftskonto eröffnen aber kein Gewerbe angemeldet haben muss. Auch dann, wenn ein freier Beruf ausgeübt wird, kann man ein Geschäftskonto eröffnen.

Ein Selbständiger muss auch eine Steuernummer haben

Möchte man das Geschäftskonto eröffnen online erledigen, dann ist keine Gewerbeanmeldung vorzulegen, wenn ein freier Beruf – also die freie Selbständigkeit – verfolgt wird. Aber die Tatsache, dass man kein Gewerbe anmelden muss, bedeutet nicht, dass man keine Steuernummer benötigt. Um nämlich das Geschäftskonto eröffnen zu können, ist eine Steuernummer anzugeben.

Das heißt, die Geschäftskonto eröffnen Voraussetzungen beinhaltet auch die Steuernummer, die sodann angegeben werden muss, wenn man plant, ein Geschäftskonto eröffnen zu wollen.

 

Das online Geschäftskonto eröffnen: Angebote gegenüberstellen

Interessiert man sich für ein Geschäftskonto, dann ist es wichtig, sich einen Überblick zu verschaffen, welche Banken welches Geschäftskonto anbieten. Im Idealfall führt man einen Vergleich durch – ganz egal, ob es darum geht, ein online Geschäftskonto eröffnen zu wollen oder man plant, das Geschäftskonto bei einer Filialbank zu führen. Denn am Ende gibt es verschiedene Punkte, die unbedingt gegenübergestellt werden müssen, damit man das für sich beste Geschäftskonto findet. Das heißt auch, vor dem Geschäftskonto eröffnen Vergleich ist es ratsam, sich selbst die Frage zu beantworten, was erwartet man sich von seiner Bank, bei der Geschäftskonto eröffnen werden soll?

Die Gebühren

Die Gebühren sind wohl das wichtigste Thema, wenn es um das Geschäftskonto eröffnen geht. Denn die Gebühren haben einen direkten Einfluss auf das Betriebsvermögen. Fallen hohe Gebühren an, dann kann das Geschäftskonto eröffnen zu einem wahren Desaster werden: Denn hohe Gebühren senken den Reingewinn – und wer dann Gebühren für Leistungen bezahlt, die er gar nicht in Anspruch nimmt bzw. gar nicht benötigt, der wird sich sehr wohl darüber ärgern, das Konto eröffnet zu haben.

Das heißt, ein Blick auf das Gebührenmodell, bevor das Geschäftskonto eröffnet wird, kann einem durchaus Ärger ersparen. Und wer die Sicherheit haben will, dass nicht mit versteckten Kosten oder Gebühren gearbeitet wird, der ist gut beraten, sich mit den Erfahrungsberichten auseinanderzusetzen, die im Internet über die eine oder andere Bank zu finden sind.

Der Leistungskatalog

Welche Leistungen gibt es? Man muss natürlich berücksichtigen, dass eine breite Vielfalt an Leistungen natürlich einen Einfluss auf die Gebühren haben wird. Je mehr Leistungen angeboten werden, umso höher fallen die Gebühr aus. Wieso das so ist? Weil man die Gebühren argumentieren kann, wenn es dafür etwa Leistungen gibt. Wer etwa ein online Geschäftskonto eröffnen will, der darf sich, wenn die Bank kein Filialnetzwerk hat, keine großartigen Leistungen erwarten – das heißt, es gibt etwa keinen persönlichen Kundenberater und auch keine Filiale, in der man sodann seine Fragen stellen kann. Schon alleine für ein großes Filialnetzwerk können Gebühren anfallen bzw. auf diese Art und Weise begründet werden.

Das ist auch der Grund, wieso das online Geschäftskonto eröffnen deutlich günstiger ist, als wenn es darum geht, ein Geschäftskonto eröffnen zu wollen, hinter dem eine große Bank steht. Fakt ist: Bevor man ein Geschäftskonto eröffnet, sollte man für sich klären, welche Leistungen will man überhaupt in Anspruch nehmen – wer ausschließlich das Geschäftskonto eröffnen online will, weil er auch nur online das Konto nutzen möchte, braucht kein großes Filialnetzwerk im Hintergrund, für das nur in Form von diversen Gebühren bezahlt werden muss.

Das Angebot an Extras

Auch Zusatzangebote werden von vielen Banken angeboten, die damit werben, das beste Geschäftskonto zur Verfügung zu stellen. So kann man im Zuge der Eröffnung des Geschäftskontos auch gleich eine Kreditkarte kostenlos beantragen oder auch eine Partnerkarte bekommen. Es gibt sehr wohl das eine oder andere Zusatzangebot, das genutzt werden kann – aber auch hier gilt, das Zusatzangebot bzw. Extra macht nur Sinn, wenn es auch tatsächlich benötigt wird. Man sollte nicht nur auf Basis des Extras hier sich sodann für das Geschäftskonto entscheiden, sondern andere Bereiche heranziehen, so etwa die Gebühren und das Leistungsangebot, damit man die Entscheidung treffen kann, ob man das Geschäftskonto bei dieser oder jener Bank eröffnen soll.

 

Das Fazit: Geschäftskonto eröffnen ist jederzeit möglich

Möchte man ein Geschäftskonto eröffnen, dann wird man relativ schnell zu dem Ergebnis kommen, dass hier keine Herausforderungen auf einen warten. Wer die Geschäftskonto eröffnen Voraussetzungen erfüllt, geht am Ende einen selbsterklärenden Prozess durch – die Banken haben das Eröffnungsprozedere derart einfach gestaltet, sodass hier selbst Personen, die nicht internetaffin sind, keine Probleme haben werden.

Etwas schwieriger wird es nur bei der Auswahl. Denn es gibt viele Banken, die ein Geschäftskonto anbieten. Aber worauf ist zu achten, wenn es darum geht, das für sich beste Geschäftskonto zu finden? Um eine Antwort auf diese Frage zu bekommen, sollte man für sich klären, was einem wichtig ist. Wer sich etwa nur für die Gebührenfreiheit interessiert oder auf ein kostenloses Geschäftskonto setzen will, der muss davon ausgehen, dass er sodann keine Leistungen geboten bekommt. Hier kann man sich etwa für das Geschäftskonto online eröffnen entscheiden – gibt es kein Filialnetzwerk im Hintergrund, dann fallen oftmals keine oder nur sehr geringe Kosten an.

Mit einem Geschäftskonto eröffnen Vergleich kann man schon im Vorfeld in Erfahrung bringen, welche Geschäftskonten sind interessant bzw. empfehlenswert und von welchen Angeboten sollte man besser die Finger lasse. Hilfreich sind hier unter anderem auch im Internet zu findende Erfahrungsberichte, die von den Bankkunden verfasst wurden. So bekommt man auch gleich einmal einen Überblick, ob von versteckten Gebühren bzw. Kosten geredet wird, wird aber auch Informationen darüber erhalten, wie es um den Kundendienst bestellt ist.

Das heißt, bevor man also ein Geschäftskonto eröffnet, sollte man sich keine Gedanken darüber machen, ob man den Eröffnungsprozess meistert, sondern vielmehr der Frage nachgehen, welche Bank bietet das beste Geschäftskonto an.

Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter