Interactive Brokers Erfahrungen & Test 2022

Interactive Brokers Testbericht: Unsere Erfahrungen mit dem Online-Broker

Aktien
ETF
Futures
80/100
Bewertung
Zu Interactive Brokers Aktien
Highlights
  • Niedrige Provisionen dank IB SmartRouting
  • Aktien von über 80 Markzentren
  • Professionelle Handelsplattformen, Ordertypen und Tools
  • Günstigste Finanzierungssätze in der gesamten Branche
80/100
Bewertung
Zu Interactive Brokers ETF
Highlights
  • Niedrige Provisionen dank IB SmartRouting
  • ETFs von über 80 Markzentren
  • Professionelle Handelsplattformen, Ordertypen und Tools
  • Günstigste Finanzierungssätze in der gesamten Branche
75/100
Bewertung
Zu Interactive Brokers Futures
Highlights
  • Keine versteckten Gebühren
  • Großes Handelsangebot
  • EUREX, CBOE, CBOT, NYMEX, CME

In der heutigen Welt, in der es möglich ist online an der Börse zu handeln, ist es wichtig den richtigen Partner an seiner Seite zu haben. Mit Partner ist der Broker gemeint. Der Broker platziert die Orders für Sie, die Sie in Auftrag geben.

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen den Interactive Broker, der ein Onlinebroker ist, vor und bewerten wo er in unserem Online Broker Vergleich steht. Wir gehen dazu auf die Interactive Brokers Erfahrungen ein. In Bezug auf die Erfahrungen zeigen wir Ihnen die Vor- und Nachteile auf, erläutern Ihnen ob der Broker seriös ist und was für Features der Broker Ihnen bieten kann, damit Sie sorgenfrei investieren können.

Interactive Brokers Pros und Contras
  • Limit- und Marketorders
  • Bis zu 500.000 $ Einlagensicherung möglich
  • Erreichbarkeit des Kundenservices 24/5
  • Eine App für unterwegs
  • Die AGB sind nur auf Englisch verfügbar
Unternehmen
UnternehmenInteractive Brokers Luxembourg SARL
Firmensitz4 rue Robert Stumper, L-2557 Luxembourg
Gründungsjahr1978
CEOThomas Peterffy
Websitewww.interactivebrokers.eu
Verfügbare SprachenDeutsch, Französisch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Russisch
KundensupportLive-Chat, Telefon, E-Mail Support
E-Mailsupport@interactivebrokers.eu
Telefon00800-42-276537
Lizenz8-47257
SEC - U.S. Securities and Exchange Commission
Verifiziert durch-
Zahlungsmethoden
Überweisung
Mehr anzeigen

Was es über Interactive Brokers zu wissen gilt

Interactive Brokers gehört zu den größten Online-Brokern für den Handel, im internationalen Bereich mit Aktien, Futures, CFDs, Rohstoffen, Optionen, ETFs und sogar Forex.
Im Jahre 1977 wurde der Aktienbroker Timber Hill von Thomas Peterffy gegründet. Der Broker Timber Hill ist der Vorläufer von Interactive Brokers.

Timber Hill gilt als erster Broker, der auf dem Börsenparkett mit tragbaren Computern arbeitete. Durch das stetige Wachstum von Timber Hill wurde das Geschäft im Laufe der Zeit auf andere Börsenplätze und auf den Options- und Futureshandel ausgeweitet. Bereits im Jahr 2000 wurden mehr als sechs Prozent des weltweiten Börsenvolumens am Tag über das Netzwerk von Timber Hill gehandelt. Nur ein Jahr später änderte sich der Firmenname von „The Timber Hill Group LLC“ zu „Interactive Brokers Group“.
Im Laufe der Zeit wuchs Interactive Brokers immer weiter. Zwei Jahre nach der Namensänderung im Jahr 2001, wurden schon ungefähr 12 Prozent der täglichen, weltweiten Transaktionen an der Börse, über die Interactive Brokers Group ausgeführt.
Der Erfolg des Brokers nahm mit der Zeit nicht wieder ab. Stattdessen vergrößerte der Broker sich stetig und behielt dies bis heute bei.

Die Webseite im Interactive Brokers Test

Die Begutachtung der Webseite des Brokers haben wir ebenfalls in die Interactive Brokers Erfahrungen mit aufgenommen, denn sie ist gewissermaßen das Aushängeschild des Anbieters und sollte einen guten ersten Eindruck liefern.
Rufen Sie die Webseite von Interactive Brokers auf, werden Sie nicht sofort von etlichen Werbeanzeigen, Bildern oder blinkenden Lichtern begrüßt. Stattdessen finden Sie eine aufgeräumte, seriös wirkende Webseite vor. Im oberen Bereich befindet sich die Navigationsleiste.
Was durchaus positiv zu bewerten ist, ist der Umgang des Anbieters mit seinen Services und den Preisen bzw. mit den Interactive Broker Gebühren. Direkt in der Navigationsleiste ist der Punkt „Kosten und Gebühren“ zu finden. So können etliche Gebühren und Kosten sofort eingesehen werden.
Daneben gibt es die Punkte „Warum IBKR“, „Trading“, „Services“ und „Lerncenter“.
Die Bedienung der Webseite ist einfach gestaltet, es sind keine komisch wirkenden Verlinkungen oder ähnliches zu finden.
Die Farbgestaltung ist einfach gehalten. Es wird viel mit den Farben Weiß und Schwarz gearbeitet. Wichtige Buttons, wie „Anmeldung“ und „Konto eröffnen“ sind rot hinterlegt, so fallen sie direkt ins Auge und man muss nicht lange danach suchen.
Weiter unten auf der Startseite wirbt Interactive Brokers mit verschiedenen Auszeichnungen aus den letzten Jahren. Darunter befinden sich Aufzeichnungen, wie „Barron’s Best Online Brokers 2021“, Investopedia Online Brokers Awards 2020 und eine Auszeichnung von Benzinga aus dem Jahr 2020, für die beste Handelstechnologie.
Die Kompatibilität auf anderen Endgeräten, wie auf dem Handy oder dem Tablet ist unproblematisch gegeben. Bei ausreichender Internetverbindung ergeben sich, mit Hinblick auf die Ladezeiten, keinerlei Probleme. Zudem weist das „https“ in der Adresszeile des Internetbrowsers auf eine vorhandene SSL-Verschlüsselung hin, die sensible Daten bei der Eingabe und Weiterleitung verschlüsselt.

Die Kontoeröffnung bei Interactive Brokers

Um überhaupt investieren und traden zu können, ist es notwendig ein Konto bei Ihrem ausgewählten Broker zu eröffnen.
Wie bereits erwähnt, befindet sich auf der Webseite, im rechten oberen Bereich der Button „Konto eröffnen“. Klicken Sie auf diesen Button, werden Sie (nach einem Klick auf „Antrag Starten“) auf eine Seite weitergeleitet. Sofort werden einige Angaben von Ihnen benötigt.
Links angeordnet zeigt Interactive Brokers Ihnen ganz transparent auf, welche Angaben Sie im Verlauf des Antrags alle machen müssen. Diese Transparenz rückt die Interactive Brokers Erfahrungen in ein positives Licht.
Neben den persönlichen Informationen und Kontaktdaten, müssen Sie Angaben zum Einkommen, der steuerlichen Ansässigkeit, zu Handelserfahrungen, Anlagezielen und Bankkontodaten machen.
Anschließend ist von Ihnen eine Verifizierung zu durchlaufen. Um diese durchzuführen, können Sie den Weg über die Videoidentifikation oder die Identifikation in einer Postfiliale wählen. Je nachdem für welchen Weg Sie sich entscheiden, werden Ihre Angaben mit Ihrem Ausweis von einem Mitarbeiter in der nächstgelegenen Postfiliale oder von einem Mitarbeiter über die Webcam Ihres Gerätes miteinander verglichen. Nach der erfolgreichen Legitimierung steht Ihnen Ihr Konto mit allen Funktionen uneingeschränkt zur Verfügung.
Der Interactive Brokers Test zeigt, dass die Eröffnung eines Kontos in den meisten Fällen problemlos funktioniert. Die Interactive Brokers Erfahrungen sind in diesem Punkt stets positiv.

Die Interactive Brokers Handelszeiten

Zu den Handelszeiten bei Interactive Brokers lässt sich nur sagen, dass es sich um die normalen Handelszeiten handelt, zu denen die Börse geöffnet hat. Natürlich kommt es etwas darauf an, welches Instrument Sie für das Handeln wählen. Auf der Webseite vom Broker sind die Handelszeiten für Ihren Standort aufgeschlüsselt zu finden.
Damit Händler mit begrenzter Zeit oder starren Zeitplänen die Möglichkeit haben an der Börse zu investieren, erlaubt es der Broker außerhalb der üblichen Handelszeiten Orders zu platzieren. Und es ist ein erweiterter Handel über Interactive Brokers möglich.
Die Börsenzeit in Frankfurt, an der das Handeln zu normalen Spreads möglich ist, geht von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr MEZ. Von dieser Zeitspanne weicht die Zeitspanne für das Handeln mit Anleihen etwas ab. Dies ist in der Zeit von 08:00 Uhr bis 17:30 Uhr möglich.

Was Interactive Brokers anzubieten hat

Aufgrund der Tatsache, dass Interactive Brokers einer der größten Broker der Welt ist, muss wahrscheinlich nicht näher erläutert werden, dass das Angebot an handelbaren Märkten ebenso groß ist. Damit nimmt der Anbieter eine führende Rolle in unserem Online Broker Test ein.

Während die allseits beliebten Aktien, Optionen, Futures, Devisen und CFDs handelbar sind, haben Sie daneben die Möglichkeit sich in Anleihen, Investmentfonds, Metallen und Forex zu probieren. Es ist zu empfehlen, dass Sie sich das Angebot des Brokers auf dessen Webseite einmal genau ansehen. Zusammenfassend ergab der Interactive Brokers Test aber, dass kein Wunsch offengelassen wird und dass jeder Anleger an dem für sich perfekten Markt handeln kann.

Wie es um die Interactive Brokers Kosten steht

Bevor Sie sich entscheiden lohnt sich ein Blick auf die Kosten und Gebühren bei Interactive Brokers. Diese sind auf der Webseite einfach und schnell einsehbar und leicht nachvollziehbar.
Es kommt darauf an, womit Sie handeln. Bei Produkten, die an der Börse gehandelt werden (bspw. Aktien, ETFs und Optionsscheine) existieren zwei verschiedene Provisionsmodelle. Einerseits gibt es gestaffelte Provisionen, die mit zunehmenden Handelsvolumen sinken und Festpreisprovisionen, die nach dem Produktwert berechnet werden oder einen prozentualen Anteil des Handelswertes betragen.
Während Amerikanische Aktien schon ab 0,005$ (bei einer Minimumgebühr von 1$) handelbar sind, liegt die Gebühr beim Handel mit deutschen Aktien bei 0,1 Prozent des Transaktionsvolumens. Die Mindestgebühr pro getätigter Order beträgt 4€.
Je nachdem, was Sie letztendlich handeln, können die Gebühren etwas variieren. Alles in einem zeigen die Interactive Brokers Kosten aber, dass das Traden über diesen Broker sehr kostengünstig und lohnenswert ist.

Der Kundendienst im Interactive Brokers Test

Ein gut funktionierender Kundendienst kann für einen Onlinebroker ein perfektes Argument sein, das den potenziellen Kunden bei der Entscheidungsfindung sehr hilft.
Wenn die Kunden wissen, dass sie sich im Falle eines Problems an jemanden wenden können, der ihnen hilft und lösungsorientiert arbeitet, gibt es ihnen ein gutes Gefühl.
Ein Blick auf die Webseite verrät, dass unter dem Punkt „Hilfe“ eine Seite aufrufbar ist, auf der oft gestellte Fragen schnell beantwortet werden.
Klicken Sie allerdings auf eine Frage, werden Sie zur Antwortseite weitergeleitet die die Antworten nur auf Englisch wiedergibt. Dementsprechend sind Englischkenntnisse notwendig, um selber Probleme mit Hilfe der FAQs zu lösen.
Daneben stellt Interactive Brokers verschiedene Videotutorials zur Verfügung, in denen unterschiedliche Vorgänge aufgezeigt und erläutert werden.
Helfen das FAQ, ein Videotutorial oder Benutzerhandbücher nicht weiter, können Sie den Support per E-Mail, per Telefon oder über einen Chat kontaktieren. Unter der gebührenfreien Nummer 0800 42 276537 ist der Kundendienst von Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr erreichbar.
Im Interactive Brokers Test wird deutlich, dass der Kunde einen sehr guten Kundendienst an die Hand bekommt. Der Support ist in verschiedenen Sprachen und zu guten Zeiten erreichbar. Insgesamt wird beim Kundendienst professionell und lösungsorientiert gearbeitet. Antworten auf E-Mails, die Kunden dem Support senden, kommen in den meisten Fällen innerhalb von 24 Stunden.

Wie seriös Interactive Brokers wirklich ist

Vor der Eröffnung eines Kontos bei einem Onlinebroker empfiehlt es sich einen Blick auf die Seriosität des Brokers zu werfen. Aus diesem Grund werden wir im Interactive Brokers Test näher darauf eingehen.
Im ersten Moment überzeugt die Geschichte hinter Interactive Brokers, die viele Jahre zurückreicht. Hinzu kommen die verschiedenen Auszeichnungen, die Interactive Brokers auf der eigenen Webseite ausweist.
Abgesehen von der Entstehungsgeschichte wird der Anbieter von der sogenannten Securities and Exchange Comission, der New York Stock Exchange und der Financial Conduct Authority reguliert. In den verschiedenen Ländern, in denen dieser Anbieter agiert, wird er ebenso von unterschiedlichen Aufsichtsbehörden reguliert. Kunden, die in Europa die Dienstleistungen von Interactive Brokers nutzen, profitieren von der FCA Lizenz, die Interactive Brokers hat.
Zusätzlich sind die Kunden durch eine Einlagensicherung und segregierte Konten geschützt. Segregierte Kunden sind solche, die separat vom Konto des Anbieters betrieben werden. Geht der Anbieter in die Insolvenz, können Kunden trotzdem noch über das Geld auf ihrem Konto verfügen.
Sollte der Fall einer Insolvenz eintreten, sind Kundengelder durch die US Securities Investor Protection Corporation geschützt. Mit einem Maximum von 500 000$ pro Kunden inklusive des Schutzes von Bareinlagen in der Höhe von 250 000$ können sich die Kunden ruhigen Gewissens an eine Investition über Interactive Brokers trauen.

Die Sparpläne in den Interactive Brokers Erfahrungen

In der heutigen Zeit bemühen sich immer mehr Menschen darum in Aktien und andere Wertpapiere zu investieren, weil die Renditen dort sehr lukrativ sein können.
Am beliebtesten sind Sparpläne, die verschiedene Optionen enthalten. Eine im Vorhinein festgelegte Summe wird zu einem bestimmten Zeitpunkt in verschiedene Optionen investiert – und das wiederkehrend.
Aus diesem Grund gehen wir im Interactive Brokers Test auf die Sparpläne ein, die der Anbieter seinen Kunden offeriert.
Problematisch ist an dieser Stelle, dass Interactive Brokers den Fokus nicht auf sogenannte Buy & Hold Anleger gelegt hat. Stattdessen möchte der Anbieter die Trader unter den Anlegern ansprechen. Trader sind solche Anleger, die eine Position für eine bestimmte Zeit – meistens eher kürzere Zeiträume – halten und dann wieder aufgeben, sobald sie sich im Profit befinden. Wohingegen Buy & Hold Anleger eine Position kaufen und lange Zeit liegen lassen, bevor sie aufgegeben wird.
Deshalb bietet Interactive Brokers auch keine Sparpläne für das Investieren an. Wenn Sie unbedingt einen Sparplan benötigen lohnt sich eine Anmeldung für Sie bei diesem Broker weniger.

Interactive Brokers CFD

Das Fazit zu den Interactive Brokers Erfahrungen

Die Interactive Brokers Erfahrungen zeigen, dass der Broker einer der weltweit größten Broker ist. Die Entwicklung des Brokers geht über mehrere Jahrzehnte zurück. Durch stetige Verbesserungen und weitere Vergrößerungen konnte er sich immer mehr etablieren.

Das große Angebot an Marktplätzen, die niedrigen Gebühren und die Seriosität sind nicht zu verachten.

Tauchen unerwartete Probleme auf, die Sie mit Hilfe der zur Verfügung gestellten FAQ-Seite oder den Tutorialvideos nicht lösen können, haben Sie die Möglichkeit auf die verschiedenen Kontaktmöglichkeiten zurückzugreifen. Mit Hilfe des Chats, per Telefon oder per E-Mail können Sie einen deutschsprachigen Kundenservice erreichen, der laut den Erfahrungen deutlich dazu in der Lage ist die verschiedensten Probleme zu lösen.

Haben Sie eine Entscheidung gefällt und möchten Sie das Konto bei Interactive Brokers nun eröffnen, geht das in wenigen Minuten und mit nur wenigen Klicks.

Dass der Anbieter von verschiedenen Stellen reguliert und von den jeweiligen Behörden in den unterschiedlichen Ländern beobachtet wird, sorgt für Sicherheit beim Kunden und für eine gewisse Seriosität -genau wie die etlichen Auszeichnungen, die der Anbieter erhielt.

Durch die separaten Konten sind die Gelder der Nutzer, bei einer drohenden Insolvenz erst einmal geschützt.

Zusammengefasst ist der Broker durchaus zu empfehlen. Ruhigen Gewissens können Anleger hier an den verschiedenen Märkten investieren und Handeln.

Highlights:

  • Sie können ein Interactive Brokers Demokonto eröffnen, mit dem Sie das Investieren ohne Geldverlust üben.

  • Interactive Brokers bietet sehr geringe Kosten an. Eine Depotführungsgebühr wird nicht fällig.

  • Es gibt einen deutschsprachigen Support, obwohl es keinen Sitz in Deutschland gibt.

80/100
Bewertung
Zu Interactive Brokers Aktien
Highlights
  • Niedrige Provisionen dank IB SmartRouting
  • Aktien von über 80 Markzentren
  • Professionelle Handelsplattformen, Ordertypen und Tools
  • Günstigste Finanzierungssätze in der gesamten Branche
Nach oben
Schließen
Interactive Brokers
80/100
Zu Interactive Brokers
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter