blick.de/Erfahrungen / Sport / Es gibt ein neues Gesicht im deutschen Nationalteam

Es gibt ein neues Gesicht im deutschen Nationalteam

Trainer Hansi Flick nominiert erstmals von VfL Wolfsburg Talent Lukas Nmecha für die beiden nächsten Spiele in der WM-Qualifikation. Zudem gibt es einige Rückkehrer in die Mannschaft.

Mit den Neuling Lukas Nmecha und den Rückkehrern wie Brandt, Draxler und Günter bestreitet die Nationalmannschaft den Jahresabschluss in der WM-Qualifikation. Bundestrainer Flick entschied sich für insgesamt 27 Profis für die beiden Länderspiele am 11. November in Wolfsburg gegen Liechtenstein und nur drei Tage später in Eriwan gegen Armenien. Darunter vier Torhüter um Kapitän Manuel Neuer. Das Ticket für die WM 2022 in Katar hatte das DFB-Team Anfang Oktober bereits gelöst.

Wolfsburger Nmecha (22) könnte bei seinem Einsatz der vierte Debütant in Flicks noch so kurzer Amtszeit werden. „Mit Timo Werner fällt unser zentraler Stürmer aus. Ich habe die letzten Spiele von Lukas gegen Freiburg und Salzburg gesehen. Was mir an ihm sehr gut gefällt ist, dass er sehr aktiv ist und auch den Ball gut behalten kann. Er geht auch gute Wege und hat mit seinem schönen Tor gegen Salzburg unterstrichen, dass er auch Tore machen kann und das sind Dinge die gerade als zentraler Stürmer wichtig sind“ so kommentierte Flick im Interview.

Flick erklärt den Verzicht von Hummels

Nicht berücksichtigt wurde hier von Flick hingegen BVB Abwehrchef Mats Hummels (32). Der von Löw aussortiert wurde, aber für die EM zurückgeholt worden war. „Ich habe mit Mats und auch mit seinem Trainer Marco Rose einen engen Austausch. Mats hat auch jetzt wieder gesagt, dass er auf dem Weg zu einhundert Prozent ist. Das sehen wir als Trainerteam genauso. Es ist eine gute Entwicklung in den kommenden zwei Wochen kann er sich auf sein Training fokussieren. Er hat viele Spiele gemacht. Er muss regenerieren und den Akku etwas aufladen. Dazu bekommt er jetzt die Gelegenheit“ so teilte Flick mit.

Im Vergleich zu Mats Hummels rückt Christian Günter wieder in das Aufgebot zurück. Der Spieler des SC Freiburg stand zuletzt im Juni für die DFB-Mannschaft auf dem Platz, aber bei der EM kam er trotz Nominierung nicht zu seinem Einsatz. „Christian Günter ist in einer guten Verfassung und mit Freiburg in der Liga auf einem sehr guten Weg. Christian ist gerade was unser Spiel über die Flügel betrifft, einer, der das sehr gut umsetzen kann. Er kann in einer Vierer- und Fünferkette spielen. Christian gibt uns gerade was das Flügelspiel betrifft gute Impulse“ kommentierte der Bundestrainer.

Gündogan neben Brandt und Draxler wieder zurück im Team

Der Dortmunder Brandt (25) und der Paris-Profi Draxler (28) gehören mit einem Blick auf das offensive Mittelfeld erstmals wieder seit Herbst 2020 zum DFB-Team. „Wir sind überzeugt das beide Spieler fußballerisch eine gute Qualität haben. Sie können eine Mannschaft weiterbringen und wir wollen sie im Trainingsbetrieb sehen. Ich habe mit beiden gesprochen und erwarte von ihnen, dass sie genau das zeigen was sie auch in ihren Vereinen zeigen“ so Flick. Für das Trainerkader biete sich jetzt die gute Möglichkeit die Spieler „hautnah zu erleben“. Sie können hier auf sich aufmerksam machen, unterstrich Flick. Das Comeback nach seiner Verletzungspause gibt zudem Ilkay Gündogan (31/Manchester City).

Auf der Keeper-Position setzt Flick überraschend auf ganze vier Torhüter: Manuel Neuer, Marc-André ter Stegen, Bernd Leno und Kevin Trapp. „Kevin Trapp hat die letzten Wochen sehr gut gehalten und sehr gute Leistungen gezeigt. Wir wollen alle nochmal zusammen haben. Wir nutzen die kurze Zeit um den ein oder anderen auch im Trainingsbetrieb zu sehen. Mein Trainerteam und ich wollen uns da ein Bild machen. Bei Kevin Trapp war es einfach so, dass wir ihn dieses Jahr nochmal dabei haben wollen, weil er es einfach auch verdient hat“ so kommentierte Flick.

Nach fünf Siegen in fünf Spielen steht das DFB-Team schon als Gruppensieger fest.

Die Termine

11. November (20.45 Uhr, live RTL) in Wolfsburg gegen Liechtenstein.
14. November (18 Uhr, live RTL) in Armenien.

Der Kader
Tor:
Leno, Neuer, ter Stegen, Trapp
Abwehr:
Ginter, Günter, Hofmann, Kehrer, Raum, Rüdiger, Schlotterbeck, Süle
Mittelfeld/Sturm:
Adeyemi, Brandt, Draxler, Gnabry, Goretzka, Gündogan, Havertz, Kimmich, Müller, Musiala, Neuhaus, Nmecha, Reus, Sané, Wirtz

Die Krypto-Börse des Monats!
Die Krypto-Börse des Monats!
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter