blick.de/Erfahrungen / Sport / Die aktuelle Meldungen, tolle Gerüchte, interessante Zitate, Verletzungen und der Transfergeflüster

Die aktuelle Meldungen, tolle Gerüchte, interessante Zitate, Verletzungen und der Transfergeflüster

Die aktuelle Meldungen, tolle Gerüchte, interessante Zitate, Verletzungen und der Transfergeflüster.

1. BVB holt 16-Jährigen Spieler aus Paris
2. Union Berlin verpflichtet Torwart Rönnow
3. Leipzig trennt sich von Justin Kluivert
4. Felix Kroos beendet sein Karriere
5. Kruse-Appell zum Thema Rassismus
6. Ex-Herthaner Grujic wechselt von Liverpool zu Porto
7. Wirtz von Uefa für Tor der Saison nominiert

BVB holt 16-Jährigen Spieler aus Paris
Der Borussia Dortmund setzt weiter auf talentierte Jugendliche mit sehr viel Potenzial. Dortmund gab nun die Verpflichtung des Mittelfeldtalents Abdoulaye Kamara zu der neuen Saison bekannt. Der 16 Jahre Spieler aus Frankreich kommt komplett ablösefrei von Paris St. Germain und erhält einen langfristigen Vertrag.

Union Berlin verpflichtet Keeper Rönnow
Der dänische Nationalkeeper Frederik Rönnow wechselt innerhalb der Bundesliga von Eintracht Frankfurt zu der Union Berlin. Der 28-jährige Spieler, der bei der EM Ersatz für Torwart Kasper Schmeichel war, war zuletzt von den Hessen an den FC Schalke 04 verliehen. „Die letzte Saison war für mich nicht einfach, das möchte ich nun aber hinter mir lassen und freue mich auf die neue Aufgabe in Berlin“ so Rönnow.

RB Leipzig trennt sich von Justin Kluivert
Leipzig hat sein Leihspieler Justin Kluivert jetzt offiziell verabschiedet. Die Sachsen nehmen die Kaufoption für den bei der AS Rom angestellten Flügelspieler nicht, teilte sie mit. Justin Kluivert hatte 27 Spiele für die Leipziger bestritten und dabei vier Tore erzielt.

Spieler Felix Kroos beendet seine Karriere
Felix Kroos beendet seine Laufbahn als Profispieler. „Ich kann voller Überzeugung sagen, meine Karriere ist vorbei und ich bin sehr glücklich damit“ so der Bruder des 2014er-Weltmeisters Toni Kroos. Kroos habe sich schon längere Zeit mit der Entscheidung beschäftigt und nun entschieden. Bis zuletzt hatte Felix Kroos für den Eintracht Braunschweig gespielt.

Max Kruse sein Appell zum Thema Rassismus
Kruse hat sich wieder besorgt zu dem Thema Rassismus geäußert und auch an die Politiker appelliert. Als es zu einem Eklat um Olympia-Auswahlmitspieler Jordan Torunarigha in dem Vorbereitungsspiel der deutschen Mannschaft gegen das Team aus Honduras gekommen war, veröffentlichte Kruse nun ein ca. achtminütiges Video bei Instagram, aufgenommen wurde es in seiner Unterkunft im olympischen Dorf in Tokio. „Ich finde, dass jetzt einfach noch mal der Zeitpunkt gekommen ist, etwas dazu zu sagen und meine Meinung zu äußern“ kommentierte der Profi von dem 1. FC Union Berlin.

Er möchte die Beleidigungen, die auch ihn selber und seiner Freundin schon erreicht hätten über diverse soziale Netzwerke, nicht kommentieren, „weil die unter aller Würde und unter aller Sau sind“. Aber umso wichtiger sei es jetzt, dass er seine große Reichweite nutzen würde. Allein bei Instagram folgen ihm über 380.000 Personen. Er habe „das Gefühl, dass der Rassismus eher wieder mehr wird als weniger in den letzten Wochen und Monaten“ so Kruse.
„Ich bin mir ziemlich sicher, dass es gegen Rassismus kein Patentrezept gibt, was helfen wird. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass meine Aussagen jetzt den Rassismus nicht beenden werden“ kommentierte er und fuhr fort, „Trotzdem bin ich der Meinung, dass jeder für sich selbst Gedanken machen muss, welche Werte er vermittelt und sich Gedanken darum macht, wie man den Rassismus dahin befördert, wo er hingehört und zwar komplett zerstört.“

Marko Grujic wechselt von Liverpool nach Porto
Der serbische Nationalspieler und Ex-Herthaner Marko Grujic verlässt den FC Liverpool und wechselt endgültig nun zum FC Porto. Das gab der englische Premier-League-Club bekannt. Seine Ablöse soll laut diversen Medienberichten bei ca. 12 Millionen Euro liegen. Grujic war im Januar im Jahr 2016 Jürgen Klopps erste Verpflichtung als Reds-Trainer, aber spielte in der Saison als eine Leihbasis bei Roter Stern Belgrad zu Ende.

Florian Wirtz von der Uefa für Tor der Saison nominiert
Der Leverkusener Florian Wirtz steht auf der Shortlist der Uefa für das Tor der Saison. Der erst 18-Jährige Spieler wurde mit seinem Führungstreffer nach nur 29 Sekunden in dem Halbfinale der U21-EM gegen die Niederlande (2:1) nominiert. Das Tor war vom Anstoß an sehenswert herausgespielt und kein Niederländer berührte den Ball bevor es in das Tor ging.

Die Krypto-Börse des Monats!
Die Krypto-Börse des Monats!
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter