blick.de/Erfahrungen / Sport / 24h Nürburgring 2021: Zuschauer sind wieder zugelassen

24h Nürburgring 2021: Zuschauer sind wieder zugelassen

Die Tribünen am Grand Prix Kurs sind wieder geöffnet und es werden endlich 10.000 Zuschauer für das 24h Rennen auf dem Nürburgring 2021 zugelassen.

Vom 03. bis 06. Juni 2021 werden die Tribünen und VIP-Lounges auf dem Grand Prix Kurs mit Zuschauer gefüllt sein, dass hat der ADAC Nordrhein bekannt gegeben. Die endgültige Freigabe aber durch die Behörde ist leider noch nicht erfolgt, aber wir hoffen das wird in den nächsten Tagen geschehen.

Der Nürburgring wird ab dem 2. Juni zum Modellprojekt für Freiluftveranstaltungen im Freien mit Zuschauern in Zeiten der Corona-Pandemie erklärt. Damit ist das 24h Rennen, die erste Veranstaltung seit der dritten Corona-Welle, bei dem endlich wieder einige Zuschauer zugelassen werden.

Der 24h-Rennleiter Walter Hornung sagt: „Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr Besucher vor Ort begrüßen können und dass das 24-Stunden-Rennen als erste Sport-Großveranstaltung in Rheinland-Pfalz wieder eine nennenswerte Besucherzahl auf der Tribüne begrüßen darf, ist das Ergebnis unserer intensiven Bemühungen gemeinsam mit dem Nürburgring.“

Mirko Markfort: „Wir sehen es als Ergebnis unserer guten Arbeit, auch dieses Jahr wieder Vorreiter in diesem Bereich sein zu dürfen. Damit sind natürlich eine hohe Verantwortung und erhöhte Kosten verbunden, aber es ist auch eine großartige Möglichkeit positive Impulse zu setzen – für die Region und die Veranstalter, für die Motorsport- und Nürburgringfans sowie für die gesamte Event-Branche. Der Infektionsschutz hat für uns höchste Priorität.“

Die Tribünen T3 (M-Power), T4 (Bilstein), T4a (Mercedes) und T12a vor der Veedol Schikane werden für die Fans geöffnet sein. Es werden bis zu 50% der Kapazität genutzt.

Leider ist es nicht gelungen die beliebte Nordschleife zu öffnen, weil es hier nicht wie bei den Tribünen, keine kontrollierbaren Orte gibt.

Fans müssen entweder vollständig geimpft oder genesen sein und einen negativen Coronatest vorlegen ist Pflicht. Es dürfen nur noch zwei Personen zusammensitzen, nicht wie im letzten Jahr mit vier Personen. Man wir in “2er” Reihen platziert und die Sitzplätze vorne, hinten, links und rechts bleiben frei.

Nur professionell durchgeführte Schnelltests sind erlaubt (keine Selbsttests) und dürfen maximal 24 Stunden alt sein und PCR-Tests nicht älter als 48 Stunden sein. Die Maskenpflicht gilt auf dem kompletten Gelände und auch auf dem Sitzplatz. Außerdem gibt es auch ein Hygienekonzept.

Die Tickets sind ausschließlich personalisiert erwerbbar und beinhalten einen festen reservierten Sitzplatz und einen zugewiesenen Parkplatz. Die Wege der Parkplätze zu den verschiedenen Tribünen werden sich nicht überschneiden. Damit sollen Kontakte vermieden werden und eine schnellere Kontrolle.

Es ist ein Kompromiss und hoffentlich auch ein Neufang in die Normalität. Die Frage ist, ob die 10.000 Fans auf dem Grand Prix Kurs mit nur einer Anlaufzeit von zwei Wochen ausgeschöpft werden können oder ob es doch zeitlich zu kurz war. Mit der Nordschleife wäre es sicherlich einfacher geworden, aber diese wird leider für die Fans gesperrt bleiben.

Preise für die Tickets 24h Nürburgring 2021
Wochenendticket Do-So: Ab 55 Euro
Wochenendticket Do-So ermäßigt: Ab 27,50 Euro
Tagesticket: Ab 20 Euro
Tagesticket ermäßigt: Ab 10 Euro

Der ermäßigte Preis gilt für Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren sowie Menschen mit Behinderung
Die Eintrittskarten können über die Homepage des Nürburgrings bestellt werden.

Die Krypto-Börse des Monats!
Die Krypto-Börse des Monats!
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter