blick.de/Erfahrungen / Sport / Transfergeflüster in der Bundesliga

Transfergeflüster in der Bundesliga

Nur noch bis Ende August dürfen deutsche Fußballklubs die Spieler verkaufen und sich dann mit neuen Profispieler verstärken.

Welche Spieler neu kommen, welche Spieler gehen, Leihverträge werden neu unterzeichnet, fixe Wechsel werden unter Dach und Fach gebracht. Wie im jeden Sommer öffnet der Transfermarkt seine Pforten und das trotz andauernder Corona-Pandemie.

Die wichtigsten Entwicklungen hier in einem Überblick

Eintracht Frankfurt schnappt sich einen Flügelstürmer aus Mailand
Frankfurt investiert mit den Einnahmen aus dem Transfer von André Silva (23 Mio. Euro) fleißig weiter. Jens Petter Hauge vom AC Mailand wird zu den Hessen wechseln. Der norwegische Flügelstürmer wird anscheinend ausgeliehen. Ob es im Vertrag eine Kaufpflicht oder eine Kaufoption verankert ist, wird noch verhandelt und welche Summe sie beträgt. Insgesamt wird der Transfer der Eintracht wohl rund zehn bis zwölf Millionen Euro kosten.

Am Sonntag soll Hauge nach Frankfurt fliegen, um den Deal perfekt zu machen. Der 21-Jährige Spieler war erst vor einem Jahr aus seiner Heimat nach Mailand gewechselt und kam in der Serie A auf 18 Einsätze.

Werder Bremen lässt Stürmer für elf Millionen Euro gehen
Werder muss in der Zukunft auf Joshua Sargent verzichten. Der US-Amerikaner wechselt Medienberichten zufolge zu dem Team aus Norwich City. Fast elf Millionen Euro zahlt der Premier-League-Aufsteiger für den Spieler, der beim 3:2-Sieg in Düsseldorf am letzten Wochenende noch doppelt getroffen hatte.
Werder hatte schon am Freitag mitgeteilt, dass der 21-Jährige Spieler beim Pokalspiel in Osnabrück am Samstag, fehle wird. Der Grund sei der bevorstehender Transfer. Werder Manager Frank Baumann „Josh hat uns mitgeteilt, dass er sich nicht in der Lage sieht, zu spielen. Daraufhin haben wir ihn auch vom Training freigestellt.“ Sargent ist bereits schon der zweite Spieler, der im Sommer von Werder zu den „Canaries“ geht. Auch der Spieler Milot Rashica steht zur neuen Saison bei Norwich unter Vertrag.

Hertha BSC und FC Augsburg kurz vor Spielertausch
Die Bundesligisten Hertha und Augsburg stehen anscheinend vor einem Spielertausch. Die Hauptstädter werden Offensivakteur Marco Richter (23) in die Hauptstadt holen, dafür wechselt der Mittelfeldspieler Arne Maier (22) zu den Schwaben. Die beiden Youngster waren zuletzt für Deutschland bei den Olympischen Spieler im Einsatz.

Talent aus Leipzig wechselt nach Italien
Offensivtalent Lazar Samardžić verlässt den RB Leipzig schon nach einer Saison und wechselt zu dem italienischen Erstligisten Udinese Calcio. Der 19-jährige Spieler unterzeichnete einen bis 30. Juni 2026 laufenden Vertrag. Laut Medien zahlt Udinese eine Ablöse von ca. drei Millionen Euro. Eigentlich hatte Samardžić noch einen bis 2025 laufenden Vertrag bei den Sachsen.
Samardžić war im vergangenen September erst für eine halbe Million Euro von Bundesligist Hertha BSC nach Leipzig gewechselt. In der letzten Saison kam der gebürtige Berliner in neun Pflichtspielen zum Einsatz.

Frankfurter Talent wechselt nach Los Angeles
Dejan Joveljić wechselt von dem Bundesligist Eintracht Frankfurt zu Los Angeles Galaxy. Wie die Frankfurter am Donnerstag mitteilten, einigten sie sich mit dem früheren Meister der Nordamerika-Liga MLS, auf einen festen Transfer. Der 21 jährige Spieler war im Jahr 2019 von Roter Stern Belgrad nach Frankfurt gekommen und absolvierte in der Hinrunde der Saison 19/20 zehn Spiele für die Eintracht, in denen der Stürmer nur ein Tor erzielte.
Für die Rückrunde verlieh ihn der Bundesligist an das Team RSC Anderlecht nach Belgien, in der vorigen Saison an den Wolfsberger AC nach Österreich.

Werders Osako anscheinend vor Wechsel nach Japan
Yuya Osako von Werder Bremen wird vielleicht in seine Heimat zurückkehren. Der 31 Jährige Offensivspieler habe sich anscheinend bereits von seinen Mitspielern verabschiedet. Er stehe kurz vor einer Vertragsunterschrift bei dem ehemaligen Podolski-Klub Vissel Kobe in Japan. Noch am Mittag hatte Trainer Markus Anfang erklärt, dass Osako am Samstag wegen seiner Adduktorenproblemen bei dem DFB-Pokalspiel in Osnabrück fehlen werde.
Der Spieler aus Japan spielte sieben Jahre lang in Deutschland für 1860 München, den 1. FC Köln und Werder Bremen.

Die Krypto-Börse des Monats!
Die Krypto-Börse des Monats!
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter