Anzeige
Loading ...
Ein Angebot der GrowthLeads Finance Ltd.
Erfahrungsberichte & Tests / Amoxicillin: Erfahrungen & Tipps zum Online-Kauf

Amoxicillin: Erfahrungen & Tipps zum Online-Kauf

Zuletzt aktualisiert am 19.01.2023
Inhaltlich geprüft durch: Chris

Amoxicillin mit Online-Rezept bestellen: Einfach & sicher

Medizinische Fachinformationen zu Amoxicillin

Amoxicillin ist ein häufig verschriebenes Medikament, über das zahlreiche Patienten kaum bis keine Informationen besitzen. Im Ratgeber erfahren diese, welche Erfahrungen andere Anwender bereits gemacht haben, warum das Medikament rezeptpflichtig ist und was es bei der Anwendung sowie der Einnahme zu beachten gibt.

Amoxicillin
  • Zuverlässiger Service seit 20 Jahren
  • Schnelle Lieferung nach Hause
  • Hervorragender Kundensevice
Jetzt bestellen

Amoxicillin mit Online-Rezept – Wie bestellt man?

Amoxicillin lässt sich bequem über das Smartphone, Tablett oder den PC mittels Online-Rezept bestellen. Dazu ist folgendermaßen vorzugehen:

Anmelden oder registrieren

Als Bestandskunde ist sich mit den Zugangsdaten einzuloggen. Als Neukunde ist eine Registrierung erforderlich. Diese ist unverbindlich und kostenlos.

Unsere Erfahrungen mit Online-Rezept-Anbietern:

Amoxicillin bestellen

Im nächsten Schritt ist Amoxicillin aus der Angebotspalette herauszusuchen. Das gelingt am einfachsten, wenn der Medikamentenname in die Suchleiste eingegeben wird. Nach der Auswahl der Dosierung, Darreichungsform sowie der Packungsgröße, ist Amoxicillin mit Klick auf das Warenkorb-Symbol dorthin zu verschieben.

Doktorabc bestellen

Medizinisches Formular

Es folgt ein medizinisches Online-Formular, in dem gesundheitlich relevante Fragen zu beantworten sind. Neben Körpergewicht, Alter und Größe sind auch Angaben beispielsweise über Blutdruck, chronische Erkrankungen, Anamnese und Allergien zu machen. Der medizinische Fragebogen wird einem Online-Arzt automatisch zur Einsicht zugestellt.

Bestätigen und bezahlen

Die letzte Aufgabe des Bestellers ist die Bestätigung des Amoxicillin-Kaufs und die Bezahlung. Dazu stehen verschiedene Zahlungsoptionen zur Verfügung. Sobald die Zahlung eingegangen ist, erfolgt die Bearbeitung durch einen Online-Arzt für die Ausstellung eines Amoxicillin-Online-Rezepts.

Lieferung

Hat der Online-Arzt keine medizinischen Einwände gegen die Einnahme von Amoxicillin, stellt er das Online-Rezept aus und übermittelt es an eine kooperierende Versandapotheke. Diese leitet den schnellstmöglichen Versand ein. Die Lieferzeit beträgt in der Regel ein bis drei Werktage nach Zahlungseingang.

Mehr zum Thema:

Warum kann man Amoxicillin nicht rezeptfrei kaufen?

Amoxicillin und generell Antibiotika sind in Deutschland zum gesundheitlichen Schutz der Verbraucher rezeptpflichtig. Dies basiert vor allem auf einem Grund: Der Umgang mit Antibiotika. Dieser hat mit Vorsicht zu erfolgen, weil mögliche Spätfolgen gravierende gesundheitliche Konsequenzen nach sich ziehen können.

amoxicillin online

 

Amoxicillin sollte grundsätzlich so selten wie möglich zum Einsatz kommen, weil durch jede Einnahme das Risiko der Entwicklung einer Amoxicillin-Resistenz steigt. Das bedeutet, dass die Wirkung im Laufe des Lebens zunehmend nachlässt oder das Medikament gänzlich wirkungslos ist.

Im Falle einer eventuell späteren, schwerwiegenderen Bakterieninfektion, minimieren Antibiotika-Resistenzen die erfolgversprechenden Behandlungen drastisch. Das schließt auch die sachgerechte Einnahme für den Therapieerfolg ein, welche ausschließlich ein Arzt beurteilen sowie verordnen kann.

Wann wird Amoxicillin eingesetzt?

Amoxicillin wird als Breitbandantibiotikum zur Behandlung von Infektionskrankheiten eingesetzt, die durch bestimmte grampositive oder gramnegative Bakterien verursacht werden. Dieses Breitbandantibiotikum sorgt dafür, dass die bakteriellen Erreger absterben und die Infektion abklingt.

Zu den am häufigsten vorkommenden Anwendungsgebieten zählen folgende:

  • Bakterielle Infektionen im Hals-Nasen-Ohrenbereich, wie beispielsweise bei Mandel-, Nasennebenhöhlen- und Mittelohrentzündungen
  • Bakterielle Infektionen, die durch Hautverbrennungen oder offene Wunden entstehen können
  • Harnwegsinfektionen
  • Magen- und Darminfektionen
  • Aggressive Parodontitis
  • Geschlechtskrankheiten, die durch Bakterien übertragen werden, wie beispielsweise Tripper (Gonorrhoe) und Herpes (Herpes genitales)

Erfahrungen mit Amoxicillin: So wurde das Antibiotikum bewertet

Ein Blick auf die Erfahrungen von Anwendern, die Amoxicillin bereits eingenommen haben, zeigt, wie gut oder schlecht die Patientenzufriedenheit ist. Hierzu bietet Sanego als eines der größten medizinischen Bewertungsportale einen Überblick über die Amoxicillin-Erfahrungen.

Die Bewertungsskala erstreckt sich von 1 für schlecht bis 10 für sehr gut. Insgesamt 1.034 Sanego-User haben aktuell ihre Erfahrungen in den folgenden Bereichen bewertet:

  • Wirksamkeit: 6,3
  • Verträglichkeit: 3,6
  • Anwendung: 6,9
  • Preis/Leistungs-Verhältnis: 6,1
  • Empfehlung & Nebenwirkungen: 3,9
    = Gesamtdurchschnitt: 5,4

In Bezug auf die Nebenwirkungen äußerten sich von insgesamt 1.214 Amoxicillin-Anwendern nur ein Bruchteil in ihren Erfahrungsberichten über die Art der bei ihnen aufgetretenen Nebenwirkungen:

  • Allergische Hautreaktion: 16 Prozent (191 von 1214 Patienten)
  • Durchfall: 12 Prozent (151 von 1214 Patienten)
  • Hautausschlag: 9 Prozent (105 von 1214 Patienten)
  • Übelkeit 7 Prozent (88 von 1214 Patienten)
  • Schwindelgefühl: 7 Prozent (79 von 1214 Patienten)

Quelle: sanego.de

Wirkmechanismus: So wirkt Amoxicillin

Amoxicillin wirkt als Breitbandantibiotikum bakterienabtötend. Dazu hemmen die Wirkstoffe verschiedene Enzyme in den Zellen, welche die Bakterien für ihr Wachstum benötigen, sodass es zu einem Wachstumsstopp kommt. Des Weiteren entsteht durch die Enzymhemmung ein Einfluss auf die Zellwand-Synthese, wodurch die Zellteilung gestört und damit die Vermehrung der Bakterien verhindert wird. Zusätzlich zersetzen sich die Zellwände der Bakterien, verenden in der Folge und die Infektion klingt ab.

Amoxicillin
  • Zuverlässiger Service seit 20 Jahren
  • Schnelle Lieferung nach Hause
  • Hervorragender Kundensevice
Jetzt bestellen

Anwendung von Amoxicillin

Grundsätzlich ist die Anwendung von Amoxicillin durch den Arzt zu bestimmen, weil diese von der Erkrankung, der Schwere der Infektion, der Verträglichkeit und gegebenenfalls von eventuellen Risikofaktoren abhängt. Amoxicillin ist in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich, wobei Tablette und Kapseln am häufigsten verordnet werden.

Der Hersteller empfiehlt Folgendes für die Anwendung von Amoxicillin:

  • Amoxicillin ist in Kapsel- und Tablettenform unzerkaut mit ausreichend Wasser einzunehmen. Ein Amoxicillin-Getränk ist als Trockenpulver zu einem Saft zuzubereiten, wie der Hersteller beschreibt. Brausetabletten sind in einem Wasserglas aufzulösen und zu trinken.
  • Die Anwendungen sollten vor einer Mahlzeit erfolgen, weil dies zu einer besseren Verträglichkeit führt. Die Tagesdosis ist gleichmäßig auf den Tag zu verteilen. Zwischen den einzelnen Einnahmen sollten mindestens vier Stunden liegen.

Die empfohlenen Dosierungen lautet folgendermaßen:

  • Kinder mit weniger als 40 Kilogramm Körpergewicht: 40 bis 90 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht aufgeteilt auf zwei bis drei Einnahmen pro Tag
  • Kinder mit mehr als 40 Kilogramm Körpergewicht: dreimal täglich zwischen 250 und 500 Milligramm oder bei schweren Infektionen zweimal täglich zwischen 750 und 1.000 Milligramm

Erwachsene:

Die übliche Dosis liegt bei dreimal täglich zwischen 250 und 500 Milligramm und bei schweren Infektionen zweimal täglich zwischen 750 und 1.000 Milligramm. Die maximale Dosis pro Tag sollte 100 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht nicht überschreiten.

Für manche Erkrankungen gelten für Erwachsene und Kinder über 40 Kilogramm Körpergewicht weitere Dosierungsempfehlungen, wobei die Einhaltung der Maximaldosis für das Körpergewicht unberührt bleibt:

  • Borreliose: zwischen 4.000 und 6.000 Milligramm
  • Harnwegsinfektion: ein Einnahmetag mit zweimal je 1.500 Milligramm
  • Magenulkus: sieben Tage lang zweimal täglich je 375 bis 500 Milligramm zusätzlich zu Arzneimitteln zur Geschwürbehandlung

Was ist bei der Anwendung von Amoxicillin zu beachten?

  • Damit Amoxicillin bestmöglich wirken und die Bakterien abtöten kann, ist eine regelmäßige Einnahme über einen bestimmten Zeitraum unerlässlich. – Die Behandlungsdauer beträgt je nach Infektion und Schwere meist ein bis sieben Tage.
  • Treten Nebenwirkungen auf, ist der Arzt zu informieren.
  • Amoxicillin nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt einnehmen, absetzen oder in der Dosis eigenständig erhöhen beziehungsweise minimieren
  • Während der Amoxicillin-Behandlung auf Milch und andere Milchprodukte verzichten, da diese die Wirkstoffaufnahme ins Blut beeinträchtigen und dadurch die Wirksamkeit senken können
  • Kaffee erhöht in Kombination mit Amoxicillin den Blutdruck und kann Schlafstörungen hervorrufen
  •  Bei vergessener Einnahme keine doppelte Dosierung zum nächsten Einnahmezeitpunkt verabreichen, sondern wie gewohnt mit der Anwendung fortfahren

Nebenwirkungen von Amoxicillin

Wie bereits aus den Amoxicillin-Erfahrungen unter Sanego.de hervorgeht, zählen allergische Hautreaktionen mit Jucken und/oder Rötungen, Hautausschlag, Durchfall, Übelkeit und Schwindelgefühl zu den am häufigsten vorkommenden Nebenwirkungen. Auch Blähungen, Bauchschmerzen sowie Geschmacksstörungen gehören zu den häufiger vorkommenden Nebenwirkungen.

In zahlreichen Fällen klingen diese Symptome bis zum dritten Einnahmetag wieder ab. Sollte dies nicht der Fall sein oder diese Nebenwirkungen äußern sich so massiv, dass Patienten in ihrem Alltag eingeschränkt sind, sollte der Arzt konsultiert werden.

Seltener beklagen Patienten Entzündungen der Mundschleimhaut. Noch seltener ist ein Leberwert-Anstieg, der sich durch Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Bauchdruckgefühl im Leberbereich und leichte Gelbfärbungen der Haut und/oder Augen bemerkbar machen kann. Treten diese Nebenwirkungen auf, ist der Arzt zu informieren.

Wechselwirkungen von Amoxicillin mit anderen Medikamenten

Zu Wechselwirkungen kann es kommen, wenn Amoxicillin zusammen mit anderen Arzneimitteln eingenommen wird. Diese können Wirkungsveränderungen in Richtung Verstärkung oder Reduzierung auslösen. In der Folge ist der Behandlungserfolg von Amoxicillin oder des anderen Medikaments gefährdet und das Risiko von Nebenwirkungen mit erhöhter Intensität steigt.

Aus diesen Gründen sollte im Rahmen der Online-Rezept-Ausstellung für Amoxicillin zuvor der Online-Arzt über aktuelle, regelmäßige Medikamenteneinnahmen in Kenntnis gesetzt werden, wie beispielsweise:

  • Antibabypille
  • Probenecid-Medikamente zur Behandlung von Gicht
  • Tetracycline als weiteres Antibiotikum
  • Orale Antikoagulanzien zur Behandlung von Blutgerinnungsstörungen und Vorbeugung von Blutgerinnseln
  • Methotrexat zur Behandlung von nicht-bakteriellen Entzündungen und Krebs

Anwendungsbeschränkungen und Gegenanzeigen

Bei Gegenanzeigen handelt es sich um bestimmte Umstände, durch welche eine Behandlung mit Amoxicillin eingeschränkt oder gänzlich unterlassen werden sollte. Zur Beurteilung bedarf es medizinischer Fachkenntnis eines Arztes, der über das Nutzen-Risiko-Verhältnis entscheidet, ob eine Einnahme von Amoxicillin medizinisch angeraten , die Dosierung zu reduzieren oder von einer Einnahme abzusehen und ein Alternativmedikament zu verordnen ist.

Zu den Gegenanzeigen und eventuellen Anwendungsbeschränkungen zählen vor allem folgende Gegebenheiten:

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder andere Bestandteile
  • Kinder und Erwachsene mit einem Körpergewicht unter 40 Kilogramm
  • Nieren- und/oder Leberfunktionsstörungen
  • Parallel verlaufende Viruserkrankung
  • Blutkrebs (lymphatische Leukämie)
  • Alkoholsucht

Schwangerschaft und Stillzeit

Gleichwohl keine schädigenden Wirkungen auf das Ungeborene nachzuweisen sind, sollte Amoxicillin während der Schwangerschaft nur nach Anordnung des Arztes in Ausnahmefällen eingenommen werden.

Stillende Frauen sollten grundsätzlich auf die Einnahme von Amoxicillin verzichten oder für die Behandlung abstillen. Der Wirkstoff von Amoxicillin geht durch die Muttermilch auf das Stillkind über und kann Durchfall sowie eine erhöhte Anfälligkeit für Hefepilz-Infektionen auslösen.

Wichtige Hinweise

  • Hohe Dosierungen begünstigen die Kristallbildung im Urin, was zu verstopften Blasenkathedern führen kann
  • Bei Anwendung von länger als 14 Tagen sollten regelmäßige Blutkontrollen zu Nieren- und Leberfunktionen durchgeführt werden
  • Amoxicillin kann die Wirkung der Antibabypille hemmen, sodass während der Behandlung stets eine zusätzliche Verhütungsmethode angewendet werden sollte
  • Blutzucker- und Urobilinogenwerte können durch Amoxicillin verfälscht werden
  • Neben- und Wechselwirkungen können zur Beeinträchtigung der Fahrfähigkeit und im sicheren Umgang mit Maschinen führen
Amoxicillin
  • Zuverlässiger Service seit 20 Jahren
  • Schnelle Lieferung nach Hause
  • Hervorragender Kundensevice
Jetzt bestellen
Weitere Artikel
Mehr anzeigen
Amoxicillin online bestellen
AmoxicillinAmoxicillin online bestellen
Unser Versprechen!

Alle unsere Inhalte werden von versierten, medizinischen Redakteuren geprüft. Unser Ziel ist es, fachlich korrekte, jedoch leicht verständliche Informationen zu Krankheitsbildern und Medikamenten zu liefern. Neben der redaktionellen Prüfung garantieren wir, ausschließlich Informationen aus seriösen Quellen zu verwenden.

Wichtig:

Unsere Artikel und Inhalte stellen keinen Ersatz für eine professionelle Beratung oder Behandlung durch einen Arzt vor Ort dar. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass unsere Fachbeiträge nicht dazu verwendet werden dürfen eigenständig Diagnosen vorzunehmen oder Behandlungen zu initiieren.

Top Anbieter
DoktorABC
4.9/5
Dokteronline.com
Dokteronline.com
Dokteronline.com Erfahrungen
4.8/5
Treated
4.7/5
ZAVA
4.6/5
0.0/5

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

sdfgfdgcsdfgfdgcw
Nach oben
Schließen
Doktor ABC
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter