Anzeige
Loading ...
Ein Angebot der GrowthLeads Finance Ltd.
Erfahrungsberichte & Tests / Welche Antibiotika werden bei Syphilis eingesetzt?

Welche Antibiotika werden bei Syphilis eingesetzt?

Zuletzt aktualisiert am 17.02.2024
Inhaltlich geprüft durch: Chris

Welches Antibiotikum bei Lues: Wir klären auf!

Wirkung, Nebenwirkungen und Tipps zum Online-Kauf

Die Syphilis ist eine sexuell übertragbare Krankheit. Diese verläuft in mehreren Stadien und kann unbehandelt langfristig zu schweren gesundheitlichen Problemen verschiedener Organsysteme wie Herz, Hirn und Augen führen. Erste Symptome sind Geschwüre im Intimbereich und Schwellungen an den Lymphknoten.

Die rechtzeitige Behandlung mit dem richtigen Antibiotikum ist von größter Wichtigkeit. Alles über die Antibiotikabehandlung bei Syphilis wird in folgendem Artikel geklärt.

Doxycyclin
  • EU-Ärzte & Apotheke
  • Original-Arzneimittel
  • Bequeme 24h-Lieferung
Jetzt bestellen

Antibiotika bei Syphilis (Lues) mit Online Rezept – Wie bestellt man?

Bei dokteronline.com lassen sich zunächst alle wichtigen Informationen zum eigenen Gesundheitsanliegen nachlesen; diese wurden von Medizinern geprüft. Liegt ein bestimmtes gesundheitliches Problem vor, bei dem Hilfe benötigt wird, ist zunächst ein Online-Fragebogen auszufüllen.

online-rezept anfordern

Danach wird online ein Arzt konsultiert, der diesen prüft und evaluiert, ob die bevorzugte Behandlung passend ist. In diesem Fall stellt der Arzt ein Online-Rezept aus, das zu einer Partner-Apotheke weitergeleitet wird.

Die Medikamente werden anschließend von einer der EU-Apotheken versandt, zu denen dokteronline.com Zugang hat. Es werden ausschließlich in der EU registrierte Original-Arzneimittel abgegeben.

Unsere Erfahrungen mit Online-Rezept-Anbietern:

Warum kann man Antibiotika bei Syphilis nicht rezeptfrei kaufen?

Alle Antibiotika in Deutschland sind rezeptpflichtig und das nicht ohne Grund. Zum einen muss das passende Antibiotikum für den jeweils vorliegenden Bakterienstamm gewählt und dieses richtig dosiert werden, um eine Heilung zu erzielen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Seite „Antibiotika rezeptfrei online bestellen: Der legale Weg“.

Außerdem können Nebenwirkungen bei der Einnahme auftreten, über die der Arzt Bescheid wissen sollte. Ein weiteres Problem sind die zunehmenden Antibiotikaresistenzen, die durch unsachgemäße Anwendung von Antibiotika noch zusätzlich verstärkt werden.

Welche Antibiotika werden bei Syphilis eingesetzt?

Syphilis wird vom Bakterium Treponema pallidum ausgelöst. Das Mittel der ersten Wahl ist Penicillin G. und die Behandlungsdauer beträgt mindestens 10-14 Tage.

Bei Penicillinallergie kann auf Doxycyclin oder Erythromycin ausgewichen werden. Die Behandlungsdauer bleibt ebenfalls bei 14 Tagen.

Doxycyclin
  • EU-Ärzte & Apotheke
  • Original-Arzneimittel
  • Bequeme 24h-Lieferung
Jetzt bestellen

Wirkmechanismus: So wirken Antibiotika gegen Syphilis-Infektion

Penicillin G. behindert den Aufbau der Bakterienzellwand. Es blockiert das dafür notwendige Enzym D-Alanin-Transpeptidase. Dies stört das Wachstum und die Funktion der Bakterienzelle, wodurch diese letztendlich abstirbt.

Doxycyclin hingegen zählt zur Gruppe der Tetracycline.

Doxycyclin doctorabc

Diese hemmen die Proteinsynthese in den Bakterienzellen. Die dadurch erzeugten Proteine sind für die Zelle notwendig, um wachsen und sich vermehren zu können. Wird die Herstellung dieser durch Doxycyclin gehemmt, so wird das Wachstum der Bakterienzellen gestört. Dies führt schließlich zum Absterben der Zelle.

Erythromycin ist ein Antibiotikum aus der Klasse der Makrolide. Diese hemmen, genauso wie die Tetracycline, die Proteinsynthese in der Bakterienzelle.

So werden Antibiotika bei Syphilis richtig eingenommen

Syphilis verläuft in mehreren Stadien. Wie die Antibiotika richtig eingenommen werden, hängt vom Stadium ab, in dem mit der Antibiose begonnen wird.

Wird im ersten oder im zweiten, also im Primär- und Sekundärstadium mit der Therapie begonnen, nimmt man von Doxycyclin 2 x 100 mg oral für 14 Tage ein. Für Erythromycin gilt 4 x 500 mg orale Einnahme pro Tag für 14 Tage.

In späten oder unbekannten Stadien gilt für beide Medikamente die gleiche Dosierung wie für das Primär- und Sekundärstadium jedoch statt 14 Tage werden die Antibiotika 28 Tage lang eingenommen.

Was ist bei der Anwendung zu beachten?

Wichtig ist, dass das richtige Antibiotikum verwendet wird. Für Syphilis kommt entweder Penicillin G., Doxycyclin oder Erythromycin zur Anwendung. Des Weiteren muss das Medikament je nach Stadium, in dem sich die Erkrankung befindet, in der korrekten Dosis für die richtige Dauer eingenommen werden.

Diese Faktoren sind von großer Bedeutung, um einen Therapieerfolg zu erzielen und gleichzeitig die Nebenwirkungen so gering wie möglich zu halten.

Außerdem sollten Sexualpartner mitbehandelt werden, wenn ein Sexualkontakt in den letzten 90 Tage vor Diagnosestellung einer Syphilis im Primär- und Sekundärstadium stattgefunden hat, um eine weitere Übertragung zu verhindern.

Linktipps: 

Nebenwirkungen von Antibiotika bei Syphilis

Zu den Nebenwirkungen von Penicillinen gehören Überempfindlichkeitsreaktionen und allergische Reaktionen bis hin zum anaphylaktischen Schock. Es können Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen auftreten. Außerdem sind Hautreaktionen wie Hautausschläge oder Juckreiz möglich.

Bei der Einnahme von Doxycyclin treten mitunter Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Entzündung der Zunge, Mund- und Rachenschleimhautentzündung, Schluckbeschwerden, Juckreiz, Hautausschlag, Photosensitivität und Kopfschmerzen auf.
Erythromycin birgt das Risiko von unerwünschten Wirkungen wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und allergischen Reaktionen.

Der Grund, warum Antibiotika im Allgemeinen Magen-Darm-Beschwerden als Nebenwirkung auslösen können, liegt darin, dass durch die Antibiose nicht nur die pathogenen Bakterien angriffen werden, sondern auch nützliche Darmbakterien der Darmflora, die für die Verdauung wichtig sind.

Wechselwirkungen von Antibiotika bei Syphilis mit anderen Medikamenten

Wechselwirkungen von Penicillin G. mit anderen Medikamenten:

  • Penicillin G. kann die Wirkung blutverdünnender Medikamenten verstärken und somit das Risiko für Blutungen erhöhen.
  • Es kann mit dem Medikament Methotrexat interagieren und dessen Wirkung herabsetzen.
  • Die Einnahme von Antazida kann die Aufnahme von Penicillin G beeinträchtigen und dessen Wirkung mindern.
  • Penicillin G kann außerdem die Wirksamkeit hormoneller Verhütungsmittel vermindern und das Risiko für eine ungewollte Schwangerschaft erhöhen.

Wechselwirkungen von Doxycyclin mit anderen Medikamenten:

  • Doxycyclin darf unter keinen Umständen gleichzeitig und oder in zeitlicher Nähe mit Isotretinointabletten, die bei der Behandlung von Akne Anwendung finden, eingenommen werden, weil der Hirndruck gefährlich ansteigen kann.
  • Doxycyclin verstärkt die Wirkung von Sulfonylharnstoffen, die bei der Behandlung von Typ 2 Diabetes angewendet werden; der Blutzucker kann zu weit absinken und dies wiederum kann zu einer Unterzuckerung führen.
  • Doxycyclin verstärkt die Wirkung von blutverdünnenden Medikamenten wie Warfarin und Phenprocoumon.
  • Wie auch bei Penicillin G. kann die Einnahme von Antazida die Aufnahme von Doxycyclin herabsetzen.
  • Doxycyclin darf nicht zusammen mit Milch oder Getränken, die mit Kalzium angereichert sind, eingenommen werden, da dadurch die Absorption des Medikaments beeinträchtigt werden kann. Es sollte mindestens zwei Stunden vor oder nach dem Konsum von Milchprodukten oder kalziumreichen Lebensmittel verabreicht werden.

Wechselwirkungen von Erythromycin mit anderen Medikamenten:

  • Erythromycin kann die Aufnahme von Theophyllin beeinträchtigen, das zur Behandlung von Atembeschwerden eingesetzt wird.
  • Erythromycin kann die Wirkung von Statinen erhöhen, die zur Senkung des Cholesterinspiegels eingesetzt werden. Das Auftreten von Nebenwirkungen wie Muskelschmerzen und -schwäche wird dadurch begünstigt.
  • Es interagiert wie die anderen beiden mit blutverdünnenden Medikamenten.
  • Erythromycin kann die Ausscheidung von Schlaf- und Beruhigungsmittel wie Midazolam vermindern und dadurch die Wirksamkeit dieser Medikamente verstärken.

Es ist wichtig, den behandelnden Arzt über alle Medikamente, die neben dem Antibiotikum zusätzlich eingenommen werden, zu informieren, bevor mit der Antibiose begonnen wird, um das Risiko für das Auftreten von Wechselwirkungen zu minimieren.

Anwendungsbeschränkungen und Gegenanzeigen

Penicilline sollten nicht verabreicht werden, wenn eine Überempfindlichkeit oder Allergie gegenüber dem Wirkstoff besteht. Das Gleiche gilt für Doxycyclin und Erythromycin.

Diese beiden Medikamente dürfen darüber hinaus nicht eingenommen werden, wenn eine schwere Leberschädigung vorliegt oder bei gleichzeitiger Einnahme des Medikaments Isotretinoin zur Behandlung von Akne. Eine angeborene QT-Intervall-Verlängerung im EKG stellt eine weitere Gegenanzeige zur Einnahme von Erythromycin dar.

Generell gilt, dass bei gleichzeitiger Einnahme genannter Antibiotika mit anderen Medikamenten der behandelnde Arzt unbedingt darüber informiert werden sollte, da nur dieser genau abschätzen kann, wie hoch das Risiko bei gegebener Kombination ist, dass unerwünschte oder sogar gefährliche Wechselwirkungen auftreten.

Schwangerschaft und Stillzeit

Während der Schwangerschaft und Stillzeit kann Erythromycin eingenommen werden. Doxycyclin darf während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach sehr strenger Indikationsstellung verabreicht werden und Penicillin G. kann bedenkenlos gegeben werden. Es gehört sogar zu den Antibiotika erster Wahl in der Stillzeit.

Wichtige Hinweise

Bei Syphilis werden die Antibiotika Penicillin G., Doxycyclin und Erythromycin eingesetzt. Für alle Antibiotika gilt, dass diese nicht ohne Rezept aus der Apotheke geholt werden können wie etwa leichte Schmerzmittel.

Antibiotika müssen exakt dosiert werden, die Einnahmedauer ist genauestens einzuhalten und es ist essenziell, dass das richtige Antibiotikum für den jeweils vorliegenden Bakterienstamm gewählt wird. Nicht jedes Antibiotikum ist für jede Art von bakterieller Infektion passend! Nur bei Einhaltung dieser Maßnahmen besteht die größtmögliche Heilungschance. Das Auftreten von Nebenwirkungen kann dadurch so gering wie möglich gehalten und das Risiko zur Entstehung von Antibiotikaresistenzen eingedämmt werden.

Dem behandelnden Arzt ist mitzuteilen, welche Arzneimittel neben dem Antibiotikum eingenommen werden. Dieser kann einschätzen, wie hoch das Risiko von Interaktionen zwischen den Medikamenten ist. Aufgrund des Wirkmechanismus vieler Antibiotika können unerwünschte Wechselwirkungen mit anderen Substanzen auftreten.

Der Arzt sollte über Vorerkrankungen informiert werden, da gewisse Krankheiten eine Gegenanzeige zur Einnahme bestimmter Antibiotika darstellen. In diesen Fällen kann eine alternative Behandlungsstrategie in Erwägung gezogen werden. Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten gewisse Antibiotika nicht eingenommen werden, aber auch in diesem Fall finden sich passende Alternativen.

Bei Syphilis ist noch zu beachten, dass Sexualpartner, mit denen Sexualkontakt in den letzten 90 Tage vor Auftreten des Primär- und Sekundärstadiums der Syphilis stattgefunden hat, mit behandelt werden sollten, um eine weitere Verbreitung der Krankheit zu verhindern.
Generell gilt der Satz „Prävention ist besser als Intervention“.

Kondome sind das Verhütungsmittel der Wahl, wenn es darum geht, eine Ansteckung mit Geschlechtskrankheiten bestmöglich zu verhindern und die Ausbreitung dieser einzudämmen. Dies gilt umso mehr bei wechselnden Geschlechtspartnern.

Abschließend ist zu sagen, dass die Prognose einer Syphilis gut ist; wird rechtzeitig mit der Antibiotikatherapie im ersten oder zweiten Krankheitsstadium begonnen, stehen die Heilungschancen bei fast 100 %.

In späteren Stadien ist die Prognose ungewiss; es ist also wichtig, auf Frühsymptome wie Geschwüre an den Geschlechtsorganen und Schwellungen der Lymphknoten zu achten und so früh wie möglich mit der Antibiotikagabe zu beginnen, um Komplikationen zu vermeiden.

Letzte Aktualisierung: 09.02.2023

Doxycyclin
  • EU-Ärzte & Apotheke
  • Original-Arzneimittel
  • Bequeme 24h-Lieferung
Jetzt bestellen
Weitere Artikel
Mehr anzeigen
DoktorABC Exklusivangebot
DoktorABC - Jetzt zu DoktorABC Jetzt zu DoktorABC
DoktorAbC bietet effektive Lösungen für Männerprobleme (ED) - Ihre Behandlung diskret mit Online-Rezept bestellen.
Doxycyclin online bestellen
DoxycyclinDoxycyclin online bestellen
Unser Versprechen!

Alle unsere Inhalte werden von versierten, medizinischen Redakteuren geprüft. Unser Ziel ist es, fachlich korrekte, jedoch leicht verständliche Informationen zu Krankheitsbildern und Medikamenten zu liefern. Neben der redaktionellen Prüfung garantieren wir, ausschließlich Informationen aus seriösen Quellen zu verwenden.

Wichtig:

Unsere Artikel und Inhalte stellen keinen Ersatz für eine professionelle Beratung oder Behandlung durch einen Arzt vor Ort dar. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass unsere Fachbeiträge nicht dazu verwendet werden dürfen eigenständig Diagnosen vorzunehmen oder Behandlungen zu initiieren.

Top Anbieter
DoktorABC
4.9/5
Dokteronline.com
Dokteronline.com
Dokteronline.com Erfahrungen
4.8/5
Treated
4.7/5
ZAVA
4.6/5
0.0/5

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
Schließen
DoktorABC
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter