Anzeige
In Zusammenarbeit mit GrowthLeads Finance Ltd.

Ramipril mit Online-Rezept bestellen: Einfach & sicher

Datum:20.04.2023
Inhaltlich geprüft durch: Chris

Medizinische Fachinformationen zu Ramipril

Ramipril ist ein Arzneimittel zum Einnehmen, das vorrangig zur Senkung eines krankhaft erhöhten Blutdruckes verschrieben wird. Seine volle Wirkung entfaltet es erst nach etwa einem Monat. Das Medikament ist verschreibungspflichtig, da häufig Nebenwirkungen auftreten und Wechselwirkungen zu beachten sind. Für Schwangere ist es nicht geeignet.

Ramipril
  • Deutsches Originalmedikament
  • Kostenfreie 24h-Lieferung
  • Online Rezept inkl.
Jetzt bestellen

Ramipril mit Online Rezept – Wie bestellt man?

Um Ramipril zu kaufen, wird ein Rezept benötigt. Dank Online-Sprechstunden kann man ein solches unkompliziert erhalten, nachdem ein in der EU zugelassener Arzt die Voraussetzungen geprüft hat.

Linktipp: DoktorABC.com Erfahrungen: Unsere Bewertung & Infos

online-rezept anfordern

Zunächst muss dazu ein Gesundheitsfragebogen ausgefüllt werden. Je mehr Angaben zu den Symptomen und dem sonstigen Gesundheitszustand gemacht werden, umso sicherer kann der Arzt aus der Ferne die richtige Diagnose stellen. Im Fall von Unklarheiten bittet er um weitere Informationen, bevor er ein Rezept ausstellt.

Möglicherweise werden durch den Arzt Alternativvorschläge zum gewählten Medikament gemacht, zum Beispiel, wenn dies zur Behandlung der Beschwerden ungeeignet ist oder Gegenanzeigen vorliegen.

Das Online-Rezept wird umgehend an eine Versandapotheke weitergeleitet oder per Post an den Patienten geschickt. So kann dieser binnen ein bis zwei Tagen über das Medikament verfügen.

Das beschriebene Procedere ist sowohl mit EU-Recht als auch mit dem deutschen Recht vereinbar. Jeder innerhalb Europas zugelassene Arzt kann deutschen Patienten ein Rezept ausstellen, das bei einer Online-Apotheke oder vor Ort eingelöst werden kann. Allerdings muss der volle Preis gezahlt werden, da ausländische Rezepte immer als Privatrezepte gelten.

Unsere Erfahrungen mit Online-Rezept-Anbietern:

Warum kann man Ramipril nicht rezeptfrei kaufen?

Ramipril ist ein hochwirksames Medikament bei Bluthochdruck. Um Personen ohne medizinisch-pharmakologische Fachkenntnisse vor körperlichen Schäden zu bewahren, wird das Medikament nur gegen Vorlage eines Rezeptes abgegeben. Der verschreibende Arzt prüft zuvor, ob Ramipril für den Patienten geeignet ist und ob mit schweren Nebenwirkungen zu rechnen ist.

Ist dies der Fall, entscheidet er sich für ein anderes der zahlreichen verfügbaren Blutdruckmedikamente oder er überwacht den Patienten sorgfältig.

Wichtig ist zudem, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu beachten, die der Patient möglicherweise außerdem einnehmen muss. Manche verstärken die Wirkung und die Nebenwirkungen von Ramipril, andere können die Wirkung vermindern.

Ramipril
  • Deutsches Originalmedikament
  • Kostenfreie 24h-Lieferung
  • Online Rezept inkl.
Jetzt bestellen

Wann wird Ramipril eingesetzt?

Am häufigsten wird Ramipril zur Senkung eines krankhaft erhöhten Blutdrucks verschrieben. Hierfür ist es aufgrund seiner Wirksamkeit bei relativ guter Verträglichkeit eines der Mittel der ersten Wahl. Bei nicht ausreichender Wirkung trotz maximaler Dosis kann Ramipril mit anderen blutdrucksenkenden Medikamenten kombiniert werden. Da bestimmte Wechselwirkungen auftreten können, muss die Auswahl durch einen Arzt erfolgen.

Weiterhin hilft Ramipril bei Herzschwäche, indem es die durch das Blut auf das Herz wirkenden Drücke vermindert.

Vorbeugend kann das Medikament nach einem Herzinfarkt, Schlaganfall oder bei einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) gegeben werden, um weitere gefährliche Ereignisse zu verhindern. Menschen mit Diabetes mellitus und einem weiteren Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen profitieren ebenfalls von einer vorbeugenden Einnahme.

Bestimmte Nierenerkrankungen, vor allem durch Diabetes verursachte Schädigungen, können mit der Einnahme von Ramipril positiv beeinflusst werden. Sie schreiten dann weniger schnell fort oder werden aufgehalten.

Erfahrungen mit Ramipril: So wurde der ACE-Hemmer bewertet

Auf der Gesundheits-Plattform sanego.de wird Ramipril von den Anwendern allgemein als gutes Medikament eingestuft. Diese Bewertung beruht vor allem auf seiner Wirksamkeit im Zusammenhang mit der unkomplizierten Einnahme des Präparates.

ramipril online

Aufgrund der Nebenwirkungen würde es allerdings die Mehrzahl der Anwender nicht uneingeschränkt weiterempfehlen. Jeder Vierte beklagte auf sanego.de, dass er unter Reizhusten gelitten habe. Etwa jeder Achte klagte über Schwindelgefühle. Seltener wurde über Müdigkeit und Gewichtszunahme berichtet. Acht Prozent der Anwender hatten keine Nebenwirkungen.

Das Preis/Leistungs-Verhältnis wurde als gut beurteilt.

Wirkmechanismus: So wirkt Ramipril gegen die arterielle Hypertonie

Verschiedene Mechanismen sorgen dafür, dass Ramipril den Blutdruck senkt. Es beeinflusst im Körper vor allem das sogenannte Renin-Angiotensin-Aldosteron-System (RAAS).

Die Hauptwirkung beruht darauf, dass das Körpereiweiß Angiotensin Converting Enzyme (ACE) stark gehemmt wird, das für die Umwandlung von Angiotensin I in Angiotensin II erforderlich ist. Ramipril und andere Vertreter dieser Medikamentengruppe werden daher auch als ACE-Hemmer bezeichnet.

Dass weniger Angiotensin II entsteht, hat eine Entspannung der Gefäßwände und damit ihre Erweiterung zur Folge, was den Blutdruck sinken lässt. Außerdem entsteht eine schwach entwässernde Wirkung, die ebenfalls den Blutdruck senkt.

Ein weiterer Effekt von Ramipril ist, dass der Abbau eines anderen Körpereiweißes (Bradykinin) gebremst wird. Dieses ist dadurch länger verfügbar. Es bewirkt ebenfalls eine Entspannung der Gefäßwände und verbessert die Durchblutung der Nieren.

Wie schnell wirkt der Wirkstoff?

Ramipril wird erst in der Leber in seine wirksame Form umgewandelt. Dies geschieht bereits innerhalb der ersten Stunden. Nach etwa viertägiger Einnahme wird ein konstanter Wirkspiegel erreicht. Sein volles Potenzial entfaltet Ramipril jedoch erst nach drei bis vier Wochen. Solange wartet der Arzt folglich ab, bevor er die Wirksamkeit beurteilt und eventuell die Dosis weiter steigert oder das Präparat wechselt.

Anwendung von Ramipril

Die Tablette wird am besten mit einem Glas Wasser geschluckt. Sie darf vorher nicht zerrieben und bei Einnahme nicht zerkaut werden. In der Regel wird eine Tablette täglich eingenommen. Dies sollte immer zur gleichen Tageszeit erfolgen, um den Wirkstoffspiegel weitgehend konstant zu halten. Ramipril kann sowohl zusammen mit einer Mahlzeit als auch unabhängig davon eingenommen werden.

Was ist bei der Anwendung von Ramipril zu beachten?

Die Behandlung wird einschleichend mit einer geringen Dosis begonnen, die bei Bedarf langsam über mehrere Wochen gesteigert werden kann. Besonders wichtig ist dies bei Patienten, die mit entwässernden Medikamenten vorbehandelt sind, aus anderen Gründen viel Wasser und Salze verloren haben oder unter einer schweren Herzschwäche leiden. Auch ältere Patienten und solche mit Nierenfunktionsstörungen starten meist mit einer geringeren Dosis.

ramipril anwendung

Bei Leberschäden ist zu Beginn der Behandlung eine strenge medizinische Überwachung erforderlich.
Die vorbeugende Ramipril-Therapie nach einem Herzinfarkt beginnt frühestens 48 Stunden nach dem Ereignis.

Nebenwirkungen von Ramipril

Die Einnahme von Ramipril ist häufig mit Nebenwirkungen verbunden, die allerdings selten schwerer Natur sind.
Häufige (bei mehr als einer von 100 Personen) unerwünschte Wirkungen sind vor allem trockener Husten, der auch bei längerfristiger Einnahme nicht verschwindet, sowie eine zu starke Blutdrucksenkung, die oft mit Schwindel einhergeht, aber auch zu einer kurzen Ohnmacht führen kann.

Häufig sind außerdem:

  • hohe Kaliumwerte im Blut
  • Kopfschmerzen
  • Magen-/Darmbeschwerden
  • Hautausschlag
  • Muskelkrämpfe
  • Müdigkeit

Mehr als einer von 1000 Anwendern (gelegentliche Nebenwirkung) reagiert auf die Einnahme mit einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis), die potenziell lebensbedrohlich sein kann. Ebenso viele Personen erleiden im Zusammenhang mit Ramipril eine Durchblutungsstörung des Herzens, die sich bis zu einem Herzinfarkt steigern kann.

Auch eine Störung der Nierenfunktion kann gelegentlich vorkommen bis hin zu einem akuten Nierenversagen. Genauso häufig ist das Angioödem, bei dem die Atemwege lebensbedrohlich anschwellen können.

Weitere gelegentliche Nebenwirkungen sind:

  • depressive Verstimmungen
  • Geschmacksstörungen
  • Verkrampfungen der Bronchien
  • Libidoverlust
  • Erhöhung der Leberwerte

Selten (bei mehr als einem von 10.000 Anwendern) kommt es zu einer gefährlichen Abnahme der weißen Blutkörperchen, der roten Blutkörperchen oder der Blutplättchen. Ebenso können Leberzellen geschädigt werden, in Einzelfällen kann das über ein Leberversagen zum Tod führen.

Weitere seltene Ereignisse im Zusammenhang mit der Einnahme von Ramipril sind:

  • Zittern
  • Blutgefäßveränderungen
  • Nesselsucht
  • Hörstörungen
  • Schwäche
  • Entzündung der Zunge

Wechselwirkungen von Ramipril mit anderen Medikamenten

Medikamente, die in den gleichen Mechanismus der Blutdruckregulation eingreifen, verstärken die Nebenwirkungen von Ramipril. Das sind die sogenannten Sartane (z. B. Candesartan, Valsartan) sowie Aliskiren. Diese Wirkstoffe werden wie Ramipril zur Blutdrucksenkung eingesetzt und sollten nach Möglichkeit nicht miteinander kombiniert werden.

Medikamente, die Kalium enthalten oder dessen Blutspiegel erhöhen, sollten nur unter engmaschiger Überwachung gleichzeitig verabreicht werden. Das betrifft zum Beispiel das häufig zur Blutverdünnung eingesetzte Heparin sowie manche Entwässerungsmedikamente, das Antibiotikum Trimethoprim und die Immunsuppressiva Tacrolimus und Ciclosporin.

Die Kombination mit Mitteln, die sich negativ auf die Blutzellanzahl auswirken können, muss kontrolliert erfolgen. Das betrifft unter anderem Allopurinol, Kortikosteroide, Zytostatika und Immunsuppressiva.

Vorsicht ist auch geboten in Kombination mit anderen Substanzen, die den Blutdruck senken, darunter Alkohol, verschiedene psychiatrische Medikamente und Mittel gegen Prostatavergrößerung.

Folgende Arzneimittel können die Wirkung von Ramipril abschwächen:

  • viele frei verkäufliche Schmerzmittel (z. B. ASS, Ibuprofen)
  • Epinephrin
  • Dopamin
  • Dobutamin
  • Isoproterenol

Frei verkäufliche Schmerzmittel können in Kombination mit Ramipril zudem den Kaliumspiegel erhöhen und die Nierenfunktion stören.
Patienten, die Lithium einnehmen, müssen häufiger dessen Spiegel kontrollieren, da Ramipril seine Ausscheidung behindern kann und es so zu einer Lithiumvergiftung kommen könnte.

Die Wirkung von Diabetes-Medikamenten kann durch Ramipril verstärkt werden, sodass es zu Unterzuckerungen kommen kann.

Diese Behandlungen könnten Sie interessieren:

Anwendungsbeschränkungen und Gegenanzeigen

Schwangere im zweiten und dritten Schwangerschaftsdrittel dürfen das Medikament nicht einnehmen, da mit gesundheitlichen Schäden beim Ungeborenen zu rechnen ist. Im ersten Drittel wird es nicht empfohlen. Bereits bei Kinderwunsch sollte über einen Wechsel des Medikamentes nachgedacht werden, weil ein Risiko für den Nachwuchs nicht ausgeschlossen werden kann. Gleiches gilt für die Stillzeit.

Das Präparat muss außerdem gemieden werden, wenn Allergien gegen Inhaltsstoffe bekannt sind oder in der Vorgeschichte schon einmal ein Angioödem aufgetreten ist. Das Kombinationsmedikament Sacubitril/Valsartan darf nicht gleichzeitig gegeben werden, da ein erhöhtes Risiko für die Entstehung eines Angioödems bekannt ist.

Patienten mit Diabetes oder einer Nierenfunktionsstörung müssen auf die Kombination von Ramipril mit Aliskiren verzichten. Bei einer Nierenarterienverengung darf Ramipril nicht angewendet werden. Das Gleiche gilt für einen bereits niedrigen Blutdruck oder stark schwankende Werte.

Bestimmte Dialyseverfahren dürfen nicht während der Behandlung mit Ramipril erfolgen, da bei Kontakt des Blutes mit negativ geladenen Oberflächen lebensbedrohliche allergische Reaktionen drohen.

Wichtige Hinweise

Aufgrund möglicher Schwindelanfälle bei zu niedrigen Blutdruckwerten sollten zu Beginn der Einnahme von Ramipril und bei Dosissteigerungen in den ersten Stunden keine Fahrzeuge geführt und keine Maschinen bedient werden.

Ramipril
  • Deutsches Originalmedikament
  • Kostenfreie 24h-Lieferung
  • Online Rezept inkl.
Jetzt bestellen
Weitere Artikel
Mehr anzeigen
Unsere Empfehlung
DoktorABC - Jetzt zu DoktorABC Jetzt zu DoktorABC
DoktorAbC bietet effektive Lösungen für Männerprobleme (ED) - Ihre Behandlung diskret mit Online-Rezept bestellen.
Ramipril online bestellen
RamiprilRamipril online bestellen
Unser Versprechen!

Alle unsere Inhalte werden von versierten, medizinischen Redakteuren geprüft. Unser Ziel ist es, fachlich korrekte, jedoch leicht verständliche Informationen zu Krankheitsbildern und Medikamenten zu liefern. Neben der redaktionellen Prüfung garantieren wir, ausschließlich Informationen aus seriösen Quellen zu verwenden.

Wichtig:

Unsere Artikel und Inhalte stellen keinen Ersatz für eine professionelle Beratung oder Behandlung durch einen Arzt vor Ort dar. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass unsere Fachbeiträge nicht dazu verwendet werden dürfen eigenständig Diagnosen vorzunehmen oder Behandlungen zu initiieren.

Top Anbieter
DoktorABC
4.9/5
Dokteronline.com
Dokteronline.com
Dokteronline.com Erfahrungen
4.8/5
Treated
4.7/5
ZAVA
4.6/5
0.0/5

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de – 18+ | Erlaubt | AGB gelten

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
Schließen
DoktorABC
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter