1:0! Aue siegt gegen Sandhausen

Fussball Aue überrascht das Überraschungs-Team der 2. Bundesliga

Die Freude nach dem Abpfiff war groß in Aue. Foto: Alexander Gerber

Aue. Der FC Erzgebirge Aue hatte am Freitagabend zum Abschluss der englischen Woche das Überraschungsteam der 2. Fußball-Bundesliga, den SV Sandhausen zu Gast. Doch für die Überraschung sorgten die Lila-Weißen: Die Erzgebirger gewannen mit 1:0. Und so stimmten die Fans des FCE noch vor der offiziellen Nachspielzeit den Steiger an. Der SV Sandhausen, der die vergangene Saison mit 42 Punkten auf Tabellenplatz 10 beendet hatte und in dieser Saison in der Tabellenspitze mitmischt, strauchelte also in Aue.

Im Gegensatz zum Spiel auf dem Betzenberg, das Aue mit 2:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern am Dienstag zuvor gewonnen hatte, standen Sören Bertram und Clemens Fandrich nicht in der Startelf. Für die beiden rückten Mario Kvesic und Albert Bunjaku in die Anfangsformation.

Aue traf schon in der ersten Hälfte

Das Tor erzielte Pascal Köpke in der 16. Minute. Köpke schnappte sich den Ball von Denis Linsmayer, lief zwei Schritte und zog aus etwa 25 Metern selbst ab. Der Torwart des SVS war zwar noch dran, doch der Ball landete im Netz. Aue führte und machte hinten die Schotten dicht. Die Veilchen-Abwehr arbeitete aber akribisch und ließ kaum Chancen der Gäste zu.

In der zweiten Halbzeit hätte sowohl das 2:0 fallen können, als auch der Ausgleichstreffer. Doch es blieb dabei: Aue spielte zum zweiten Mal zu null. "Wenn wir in Führung sind, verteidigen wir zurzeit richtig gut", sagt Nicolai Rapp: "Wir sind ähnlich ungenehme Gegner. Aus den wenigen Chancen, haben wir ein Tor gemacht." FCE-Trainer Hannes Drews wusste aber auch, dass es in der zweiten Hälfte bei Standardsituationen nicht immer gut aussah. "Zwei, dreimal wurde es da richtig brenzlig. Das haben wir dann glücklich überstanden " Gleichzeitig zog Drews seinen Hut und lobte die Leistung, die sein Team vor 6800 Zuschauern sah.