1,9 Millionen Euro für Förderung des ländlichen Raums

Aktion Anträge für weitere Projekte auch in diesem Jahr möglich

1-9-millionen-euro-fuer-foerderung-des-laendlichen-raums
Auch im Zeiss Planetarium in Drebach wurde ein Projekte realisiert.Foto: Ilka Ruck

Zwönitztal-Greifensteinregion. Seit 1. Februar stehen wieder Gelder zur Förderung des ländlichen Raumes zum Abruf bereit.

Dazu erklärt Elena Weber vom Regionalmanagement des Vereines zur Entwicklung der Zwönitztal-Greifensteinregion: "Die zum überwiegenden Teil ehrenamtlichen Mitglieder des Entscheidungsgremiums haben in ihrer Sitzung wieder 17 Vorhaben ausgewählt, die Zuschüsse von insgesamt 1.900.000 Euro aus dem Fördertopf der Region erhalten werden. Der Ausschöpfungsgrad des regionalen Budgets wird damit wieder erhöht - noch stehen Fördermittel für passende Vorhaben zur Verfügung."

Zuschüsse von bis zu 60 Prozent

Auch in diesem Jahr startet der Verein wieder Aufrufe, um auf die umfangreichen Fördermöglichkeiten im Programm LEADER hinzuweisen. Es werden diejenigen Vorhaben ausgewählt, welche die Zwönitztal-Greifensteinregion mit ihren 12 Orten attraktiv halten. Dazu zählen Um- und Wiedernutzungen von leerstehenden Gebäuden, Unterstützung regionaler Unternehmen, Bezuschussung von Vereinsvorhaben und die touristische Belebung der Region.

"Mit einer nochmaligen Änderung der Entwicklungsstrategie sind verbesserte Förderkonditionen für Privatpersonen, Vereine und Unternehmen möglich. Letztere können zum Beispiel für Vorhaben zur Qualitätssteigerung von Gastronomie- und Beherbergungseinrichtungen einen Zuschuss von bis zu 60 Prozent erzielen. Auch die Fördermöglichkeiten für Vereine wurden nochmals verbessert. So ist es nun im Bereich Natur und Umwelt möglich, für die Sicherung und Erhöhung des Anteils an biologischen Kleinstrukturen eine Förderung von bis zu 80 Prozent zu erhalten", so Elena Weber.

Bis 16. März nimmt das Regionalmanagement entsprechende Vorhaben entgegen. Kontakt: Ruf 03721-273009, E-Mail: info@zwoenitztal-greifensteine.de oder unter www.zwoenitztal-greifensteine. de.