1. Mai heißt im Erzgebirge Anwandern

Kammweg Bewegung pur ist angesagt

1-mai-heisst-im-erzgebirge-anwandern
Auch die Radler sind am Start.Foto: Ilka Ruck

Erzgebirge."Dachs statt Dax- einsteigen und abschalten" auf dem Kammweg Erzgebirge-Vogtland, einem der schönsten Weitwanderwege Deutschlands, heißt es wieder am 1. Mai. Wandern auf dem Kammweg ist Faszination pur. Denn zu erleben gibt es auf dem 285 km langen Qualitätsweg, der von Altenberg/Geising bis nach Blankenstein in Thüringen führt, unberührte Natur, spannende Ausblicke und den Reiz einer wunderbaren Landschaft.

Gefeiert wird auch

Der Startschuss zum Anwandern, aber auch zum Anradeln, wird gleich an vier Orten entlang des Weges gefeiert. So laden Olbernhau, Sehmatal, Altenberg und Adorf im Vogtland zu vielseitigen Veranstaltungen ein. Dazu informiert Doreen Burgold vom Tourismusverband Erzgebirge: "In Sehmatal werden fünf geführte Touren angeboten. Egal ob Wanderfreunde sich hier für die 'Kamm-Tour' mit 10,7 km, die 'Talsperren- Überraschungstour' mit 7,7 km, die 10 km lange 'Gipfel-Tour', die Suppenland-Tour von 10,2 km oder die 'GPS-Erlebnistour' mit 9,4 km entscheiden, spannend und abwechslungsreich wird es allemal.

Gefeiert wird dann gemeinsam ab 13 Uhr bei zünftiger Musik und Kulinarik im Cranzahler Kronepark." In Olbernhau warten vier geführte Wandertouren (Infos dazu auf Seite 4). Bis Oktober kann der Kammweg über mehrere Tage in Etappen erwandert werden. Infos zum Anwandern, Teilnehmergebühr sowie Anmeldung, aber auch Angebote zum Standort- oder Themenwandern gibt's unter 03733-1880029 oder www.kammweg.de.

Höhenmeter und Adrenalin können auch die Radler sammeln. Vor allem Mountainbiker sind wieder auf der deutschlandweit einmaligen Strecke "Stoneman Miriquidi" gefragt.