• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Sachsen

1. Philharmonischen Konzert in der Spielzeit 2022/23

Konzert Zu hören sind Werke von Brahms und Schumann

Aue. 

Aue. Die neue Konzertsaison der Erzgebirgischen Philharmonie Aue startet und den Neubeginn gestaltet man mit den großen Komponisten Johannes Brahms und Robert Schumann. Das 1. Philharmonische Konzert beginnt am heutigen Samstag 19.30 Uhr im Kulturhaus in Aue und am Montag ebenfalls 19.30 Uhr im Eduard-von-Winterstein-Theater Annaberg-Buchholz.

Werke von Brahms, Schumann und Redkin

Freunde der klassischen Musik können gespannt sein auf die Werke, die das Orchester unter der Leitung von Generalmusikdirektor Jens Georg Bachmann zu Gehör bringen wird. Auf dem Programm stehen Johannes Brahms' Klavierkonzert Nr. 1 d-moll, op. 15 sowie Robert Schumanns Sinfonie Nr. 4 d-moll, op. 120. Bachmann spricht insgesamt von einer von sinfonischer Romantik geprägte Konzertsaison, die jetzt mit den Komponistenfreunden Brahms und Schumann und Sergei Redkin, einem neuen Stern am Klaviersolistenhimmel, beginnt.

Klaviersolist Sergei Redkin

Sergei Redkin ist 1991 in Krasnojarsk, Sibirien geboren und hat bereits mit sechs Jahren mit dem Klavierstudium am Musiklyzeum Krasnojarsk begonnen. Der junge Mann hat bereits zahlreiche Preise national und international gewonnen. "Es freut uns, jungen, preisgekrönten Talenten eine Bühne bieten zu können", sagt Bachmann. Moderiert wird das 1. Philharmonische Konzert am Abend von Lür Jaenike, der seit 1. September Musiktheater-Dramaturg der Erzgebirgischen Theater- und Orchester GmbH ist.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!