• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

1. Runde des DHB-Pokals

Handball Ziel ist das Finale gegen Lemgo

Lößnitz. 

Die Zweitligisten des EHV Aue bereiten sich derzeit noch im Trainingslager in Warnemünde auf die neue Saison vor und sammeln Kräfte. Die wird man schon diesen Samstag und Sonntag gut gebrauchen können. Dann nämlich steht die 1. Runde des DHB-Pokals an. Beim EHV spricht man von einem Pokal-Knaller, der in der Erzgebirgshalle in Lößnitz startet, denn der EHV ist Ausrichter dafür. Es ist erstmalig, dass die 1. Runde des DHB-Pokals in Turnierform ausgetragen wird. Empfangen wird der EHV in Lößnitz den Bundesligist TBV Lemgo. Die Mannschaft, die zu den bekanntesten in Deutschland gehört, geht als klarer Favorit in der Erzgebirgshalle aufs Parkett. Außerdem kommen mit dem SV Zweibrücken und der SG Leutershausen zwei Mannschaften aus der 3. Liga - gespielt wird im Final-Four-Modus. Der Samstag beginnt 15 Uhr mit dem Spiel TBV Lemgo gegen die SG Leutershausen und im Anschluss ist 17:30 Uhr Anwurf für die Partie EHV Aue gegen SV Zweibrücken. Das Finale wird dann man Sonntag 17 Uhr angeworfen. EHV-Manager Rüdiger Jurke ist optimistisch: "Beim Spiel gegen Zweibrücken setzen wir auf Sieg, schließlich wollen wir am Sonntag gegen Lemgo spielen." Das Sieger-Team qualifiziert sich fürs Achtelfinale.



Prospekte