100 Jahre Kurbetrieb Bad Schlema - Das muss gefeiert werden!

Jubiläum Projekte beleuchten Kulturelles und Wissenswertes

100-jahre-kurbetrieb-bad-schlema-das-muss-gefeiert-werden
Sie sind ein gutes Team Ted Meier und Hanka Kühn, die Koordinatoren für das Jubiläum 100 Jahre Kurbetrieb in Bad Schlema. Foto: R. Wendland

Bad Schlema. Für die Gemeinde Bad Schlema ist das Jahr 2018 ein Jubiläumsjahr. Man schaut auf 100 Jahre Kurbetrieb im Schlematal. Dieses Thema betrachtet man sehr vielschichtig. "Wir haben uns entschlossen, das Jubiläum würdig zu begehen", sagt Bad Schlemas Bürgermeister Jens Müller: "Es gab sehr viele gute Ideen. Doch leider können wir nicht alles umsetzen, da die Mittel, die zur Verfügung stehen, beschränkt sind."

Ausstellungen, Vorträge und Rundfahrten für alle Generationen

Mittlerweile steht das Programm soweit, sagt Müller. In den letzten Monaten hat man in Arbeitsgruppen sehr intensiv daran gearbeitet, ein Programm fürs Jubiläumsjahr auf die Beine zu stellen. In Bad Schlema wird es nicht nur ein Festwochenende geben, vielmehr wird sich das Fest, womit man alle Generationen ansprechen möchte, über das ganze Jahr erstrecken. Geplant ist einiges: ob verschiedene Ausstellungen, Vortragsreihen oder auch eine Oldtimerrundfahrt.

Pfingsten ist der Fest-Höhepunkt

Das Thema Radon wird ein zentrales sein. Zu Pfingsten steuert man den Höhepunkt der Feierlichkeiten an: Dann wird es ein Festwochenende geben mit einer abendlichen Gala, die von der Tanzschule Karo Dancers aus Bad Schlema gestaltet wird.

Ted Meier und Hanka Kühn, sind als Koordinatoren für das Jubiläum 100 Jahre Kurbetrieb in Bad Schlema, eingesetzt. "Wir haben aus den vielen Ideen Machbarkeitsstudien entwickelt und daraus sind Projekte entstanden, die wir angehen werden", erklärt Ted Meier. Man habe Kulturelles mit Wissenswertem kombiniert.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben