100 Jahre Kurbetrieb - Das wird gefeiert

Kurjubiläum Ted Meier und Hanka Kühn haben die Koordinierung in Bad Schlema übernommen

100-jahre-kurbetrieb-das-wird-gefeiert
Ted Meier und Hanka Kühn haben die Koordinierung für das Jubiläum "100 Jahre Kurbetrieb" übernommen. Foto: R. Wendland

Bad Schlema. Das Jubiläum "100 Jahre Kurbetrieb 2018" in Bad Schlema steht zwar erst im kommenden Jahr an, doch bereits jetzt laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Zahlreiche Helfer wirken mit - insgesamt gibt es neun Arbeitsgruppen und jede kümmert sich um einen anderen Teilbereich. Um alles unter einen Hut zu bekommen und die Prozesse zu lenken, hat die Gemeinde Bad Schlema eine Koordinierungsstelle geschaffen. Diese wird von einem Zweier-Team ausgefüllt.

Leitungs-Duo steckt schon in der Planung

Ted Meier ist technisch künstlerischer Dienstleister in allen Bereichen der darstellenden Künste und Inhaber der Agentur TMc szenographie & design in Dresden. Hanka Kühn ist Junior Art Direktor bei TMc sowie Vorstandsmitglied, Tanzpädagogin und Choreografin der Tanzschule Karo Dancers in Bad Schlema. Die Beiden sind jetzt zwei Monate am Start.

Ted Meier sagt: "Wir haben uns eingepflegt in das Thema und eine gewisse Grundordnung reingebracht. Es gab gefühlt Milliarden von Ideen, die wir versucht haben zu bündeln." Bei allem was man tut, habe man einen riesigen Spagat zu meistern zwischen Ideen, Machbarkeit und den zur Verfügungen stehenden finanziellen Mitteln. Es gibt eine Stelle, wo der Schuh etwas drückt: "Wir versuchen die Gemeinde zu aktivieren und zu mobilisieren. Die Leute wollen feiern, sind auch bereit etwas dafür zu tun, aber sie wollen an die Hand genommen werden."

Mittlerweile gibt es realistisches Organigramm für das Konzept des Festjahres: ein zentrale Punkt ist das geplante Festwochenende zu Pfingsten 2018.