11. Holzbildhauersymposium in Scheibenberg

Freitzeit 35 Teilnehmer und 500 Besucher am Männertag

Scheibenberg. 

Scheibenberg. Seit gestern rasseln in Scheibenberg an den Orgelpfeifen wieder die Kettensägen. Grund hierfür ist das 11. Holzbildhauersymposium an den Orgelpfeifen in Scheibenberg. 35 Teilnehmer aus Tschechien und Deutschland gestalten hier Kunstwerke aus Holz. Mit dabei sind auch Enrico Henschel, 35 Jahre aus Schwarzbach (Vorstandsmitglied), und Felix Därr, 26 Jahre aus Burkhardtsdorf aus dem Verein Arzgebirg e.V. Wie Enrico Henschel berichtet, steckt viel Zeit in einem einzigen Kunstwerk aus Holz. Je nach Anzahl der Details, könnte eine Skulptur zwei bis vier Tage an Arbeitszeit kosten. Gewerkelt wird ausschließlich mit Kettensägen. Am Donnerstag strömten bereits an die 500 Besucher nach Scheibenberg. Noch bis Sonntag kann man hier die Kunstwerke und deren Entstehung bestaunen.