12 Monate und 580.000 Euro später...

Maßnahme Freigabe des Edelhofwegs in Bad Schlema

Bad Schlema. 

Bad Schlema. Freie Fahrt auf dem Edelhofweg in Bad Schlema - nach einjähriger Bauzeit, von Mai 2018 bis jetzt, ist die neu gebaute Straße ihrer Bestimmung übergeben worden. Die veranschlagten Gesamtkosten liegen bei 581.318 Euro. Die Notwenigkeit des Straßenbaus hat sich aus zweierlei Hinsicht ergeben.

Anbindung der Firma und eine bessere Erreichbarkeit für Anwohner

"Der ausschlaggebende Punkt war, dass wir dringend eine Zufahrt für die Firma MBR GmbH benötigt haben, die am Standort weiter expandiert", erklärt Jens Müller, Baubürgermeister von Aue-Bad Schlema. Ein weiterer Punkt war die bessere Erreichbarkeit für die Anwohnerschaft. Es sei eine Herausforderung gewesen, ein Projekt in der Größenordnung, was das Finanzielle angeht, in der Gemeinde zu stemmen, sagt Jens Müller: "Das hat uns in den letzten Jahren einige Kopfschmerzen bereitet."

Die Straße hat insgesamt eine Länge von 440 Metern. Die zuwendungsfähigen Kosten lagen bei dieser Straßenbaumaßnahme bei 550.291 Euro. Im Rahmen der Förderung des kommunalen Straßen- und Brückenbaus durch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr sind 70 Prozent gedeckelt. Somit konnte eine Zuwendung in Höhe von 385.203 Euro eingestellt werden. Die Straßenbaumaßnahme ist gemeinsame mit dem Zweckverband Abwasser Schlematal (ZAST) gelaufen. Von deren Seite ist der Mischwasserkanal erneuert worden.