• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

18. Sachsen Classic endet heute in Dresden

Sachsenclassic Freitag führte die Etappe durch das Erzgebirge

Dresden/Erzgebirge. 

Dresden/Erzgebirge. Die dreitägige 18. Auflage der Sachsen Classic, die in Zwickau startete und rund 150 Old- und Youngtimer der Baujahre 1926 bis 2000 umfasste, endet am heutigen Samstag. Die mit 320 Kilometern längste Etappe steht unter dem Motto "120 Jahre Skoda Motorsport", denn über Sebnitz führt die Route weiter nach Mlada Boleslav in Tschechien. Von der Mittagspause im Skoda-Werk geht es zunächst weiter zum Museum der traditionsreichen Automarke, die in diesem Jahr ihr 120-jähriges Jubiläum im Motorsport begeht.

Zieleinfahrt ist Ostra-Ufer in Dresden

Von der Firmenzentrale in Tschechien aus zieht das rollende Automobilmuseum weiter nach Bad Schandau und zum V8-Werk in Pirna. Am Nachmittag werden die ersten Autos an der Zieleinfahrt am Ostra-Ufer in Dresden erwartet.

Etappe durch das Erzgebirge

Tags zuvor war die 222-Kilometer-Etappe im Zeichen der "Welterbe Montanregion Erzgebirge" in Zwickau gestartet und führte über Hartenstein und Jöhstadt-Steinbach weiter nach Olbernhau. Nach der Wertungsprüfung an der Saigerhütte ging es auf dem Schwartenberg in die Mittagspause. Anschließend brachen die Fahrer auf zum Sachsen Energie Eiskanal in Altenberg und schließlich Richtung Landeshauptstadt Dresden, zum Tagesziel Internationales Congress Center (ICC) am Ostra-Ufer.