• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

19. Mountain-Bike "Vier-Hübel-Tour"

Radsport 550 Begeisterte erobern mit dem Rad die Berge des Erzgebirges

Oberwiesenthal. 

Bei der nunmehr 19. Auflage erwarteten 550 Mountainbiker vergangenen Sonntag auf dem Parkplatz 1 in Oberwiesenthal das Startzeichen zur "Vier-Hübel-Tour". Das wurde punkt 10 Uhr bei zunächst perfektem Radsport-Wetter und zahlreichen Zuschauern am Wegesrand gegeben. Vor den Mountain-Bikern lag eine rund 90-km-Tour durch Wald und Flur von Oberwiesenthal über den Bärenstein, den Pöhlberg, den Scheibenberg und zurück zum Dach Sachsens. Gemäß dem Grundgedanken, der bereits im Juli 1997 entstand, als sich die Mountain-Bike-Enthusiasten Volkmar Philipp, Klaus Peter Weingardt, Werner Nauber und Thomas Weise aus Oberwiesenthal auf die Sattel setzen, um bereits einen Monat später mit Unterstützung des Oberwiesenthaler Sportvereins 1990 e.V. (OSV) bei der ersten "Vier-Hübel-Tour" mit 36 Radsportbegeisterte über Stock und Stein durchs Erzgebirge zu radeln. Diesmal erschwerte der gegen Mittag einsetzende teilweise Starkregen den Teilnehmern das Radeln auf Asphalt und Waldwegen hinauf auf die vier Hügel und wieder hinab erheblich. Immerhin erreichten 470 Starter nach 7 Stunden im Zeitlimit das Ziel auf dem Fichtelberg, der mittlerweile in dichtem Nebel gehüllt lag. Demgegenüber meisterten die ersten Fahrer die Tour bereits nach dreieinhalb Stunden. Der Veranstalter, der von vielen Vereinen Unterstützung bekam, stand den Teilnehmern auf der anstrengenden Strecke, ob mit Verpflegungspunkten oder Pannenhilfe, jederzeit schnell zur Seite. Nun blicken die Organisatoren bereits auf das Jubiläum, der 20. Auflage im nächsten Jahr.



Prospekte