20. Erzgebirgspokal bei Sonnenschein

Volleyball 33 Hobby-Teams nahmen teil

20-erzgebirgspokal-bei-sonnenschein
Organisator Michael Ehrig. Foto: aba

Mauersberg. Die Sonne hat mit den Veranstaltern des 20. Erzgebirgspokalturniers für Volleyball-Mannschaften um die Wette gestrahlt. "Es war ein richtig schönes Jubiläum, das uns Mut macht für die kommenden Jahre", sagt Organisator Michael Ehrig von der gastgebenden SG Mauersberg.

Freizeitprofis bekommen den Siegerpokall

Wieder einmal drohte der örtliche Sportplatz aus allen Nähten zu platzen, weil dort neben den acht Spielfeldern auch zahlreiche Zelte Platz finden mussten. Viele Spieler übernachteten gleich vor Ort, um das insgesamt dreitägige Spektakel in vollen Zügen zu genießen - inklusive abendlicher Party und Kinderfest am Sonntag.

Mit 33 Hobby-Teams hatten sich für das Freizeit-Turnier diesmal so viele Teilnehmer eingetragen wie nie zuvor. Am Freitag musste sogar noch unter Flutlicht gespielt werden, um den Rahmenplan einzuhalten. Am Ende durften sich die Freizeitprofis Zschopau über den Siegerpokal freuen, da sie sich im Endspiel gegen den Mauersberger Stammgast SV Gelenau durchsetzten.

Weitere Platzierungen:

Platz 3 ging an den SV Reifland, der das kleine Finale gegen das Burgunder-Team aus Zschopau gewann. "Schön, dass so viele Mannschaften vorn dabei waren, die schon seit Jahren zu uns kommen", freute sich Ehrig. Anschließend war er im Aktiven-Turnier selbst gefordert - allerdings nicht mit der SG Mauersberg, die nur Platz 8 unter neun Teams belegten.

Stattdessen belegte Ehrig mit einem Trainer-Team den fünften Rang. Den Sieg bejubelte das von Nationalspieler Georg Escher angeführte Team "Freibier auf Feld 1" aus Mitteldorf, das das entscheidende Spiel gegen den VV Drebach/Venusberg gewann.

Bronze ging an den Oberwiesenthaler SV. Mit ihren Turniersiegen sorgten die Damen sowie die Juniorinnen der SG Mauersberg dafür, dass die Gastgeber zumindest im weiblichen Bereich dominierten.