20-Punkte-Marke geknackt

Fußball Erzgebirge Aue freut sich auf letztes Heimspiel 2012

Für Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue klingt das Kalenderjahr mit einem Heimspiel aus. Am Freitag empfangen die Schützlinge von Trainer Karsten Baumann Energie Cottbus. Das Hinspiel in der Lausitz ging im Sommer verloren, daher brennen die Veilchen auf Revanche. Nach dem 3:0-Auswärtserfolg beim FC St. Pauli am 2. Advent sind die Hoffnungen besonders groß. Trainer Karsten Baumann lobte sein Team für den kämpferischen Auftritt: "Nach einer schwierigen Anfangsphase haben wir uns gefangen, haben es geschafft uns zu befreien." Gut Lachen hatte auch Veilchen-Kapitän René Klingbeil: "Für uns als Mannschaft ist es überragend, dass wir hier auswärts gewonnen haben." Klingbeil nahm freudig zur Kenntnis, dass durch den Sieg am Millerntor in Hamburg auch die Zwanzig-Punkte-Marke geknackt werden konnte. "Durch den Sieg haben wir etwas Druck von unseren Schultern genommen."

Mit 20 Punkten steht der erzgebirgische Zweitligist jetzt auf dem 13. Tabellenplatz. Der Abstand auf den Relegationsplatz beträgt fünf Zähler. Umso mehr freut sich Klingbeil, dass das Jahr mit einem Heimspiel - und noch dazu mit dem Derby gegen Energie Cottbus endet. "Wir hoffen jetzt natürlich, dass die Ränge wieder richtig gefüllt sind und dass wir zuhause noch einmal alles aus uns herausholen." Das Spiel beginnt am Freitag 18 Uhr.